Unterwegs mit der Excellence Baroness

Einleitungstext -

Es sind keine Videodateien ausgewählt.

Tag 1 Basel – Einschiffung

Damit die Schiffsreisenmacher Nicole, Valbona und Michael genügend Zeit hatten um in Ruhe Fotos von der Excellence Baroness an der Anlegestelle zu schiessen, reisten sie nicht mit dem Twerenbold-Bus an, sondern mit dem Zug. Bei uns im Büro "Cruise-only" genannt. Als sie an der Anlegestelle ankamen waren die drei erst einmal verwirrt, da die Excellence Baroness nirgends zu sehen war. Auf den zweiten oder eher auf den dritten Blick erkannten sie jedoch, dass das Excellence Schiff hinter einem anderen Flussschiff angelegt hat. Gar nicht so etwas ungewöhnliches aber doch ein kleiner Schreckensmoment für die drei. Mit freudiger Erwartung eilten die sie durch das andere Schiff an Bord der Excellence Baroness.

Als erstes haben sich Nicole, Valbona und Michael beim Personal und beim Reiseleiter vorgestellt und gesellten sich dann zu den andern Gästen, welche ebenfalls individuell angereist sind, in die Lounge und beobachteten die Einschiffung nachdem der Twerenbold-Bus mit den Gästen eintraf. Alles verlief schnell und unkompliziert. Anschliessend begab sich das Trio auf die Kabinen. Als sie bemerkten, dass das Schiff auf eine Schleuse zufuhr flitzen alle drei auf schnellstem Weg auf das Sonnendeck. Das Passieren einer Schleuse ist etwas faszinierendes, so waren die Schiffsreisenmacher natürlich nicht die Einzigen die das Schauspiel beobachteten. Die Gäste waren regelrecht beeindruck vom Können und der Präzision des Kapitäns. Er manövrierte die Excellence Baroness gekonnt durch die enge Schleuse hindurch. Da das Wetter so herrlich war, blieben die drei auf dem Sonnendeck und genossen den Fahrtwind und den wunderschönen Ausblick auf die vorbeiziehende Landschaft.

Bald war es Zeit für das Abendessen und so ging es schnurstracks ins Restaurant. Perfekter Service, fantastisches Essen, das ist Excellence! Nach einem kleinen "Schlumi" an der Bar schlüften die drei müde aber zufrieden in ihre Betten.

Tag 2 Strassburg – Züglifahrt und Bootsausflug

Am nächsten Morgen erwachten die Schiffsreisenmacher in Kehl. Nach einem ausgiebigen Frühstück an dem Excellence-Buffet, freuten sie sich auf die heutigen Ausflüge. Auf dem Programm stand entweder eine kleine Schiffsfahrt auf dem Flüsschen Ill oder eine Stadrundfahrt mit einer Züglifahrt in die Obernai.

Valbona und Nicole haben sich für die Schiffsfahrt angemeldet und Michael für den Ausflug in die Obernai.

Michael: "Obernai ist absolut empfehlenswert: Mit dem Obernai-Zügli (max 60 Pax) fährt man gemütlich durch das Dorf Obernai auf einen sehr schönen Aussichtspunkt in den Weinreben. Sensationeller Ausblick auf das Elsass mit Obernai, Strassburg und die Vogesen. Während der Fahrt erfährt man vieles wissenswertes über die Region. Danach steht noch genügend Zeit zur Verfügung um in Obernai zu flanieren und geniessen."

Auch Valbona und Nicole schwärmten von ihrem Ausflug. Vor allem, weil die Bootsfahrt direkt in den Kern Strassburg führte. Über Kopfhörer erfuhren Sie während der Bootsfahrt spannende Informationen zu den vorbeiziehenden Gebäuden. Anschliessend hatten die beiden noch etwas Zeit sich in Strassburg umzusehen und einen echten elsässischen Flammkuchen zu geniessen.

Etwas später trafen sich die drei wieder auf der Excellence Baroness und tauschten sich bei einem feinen Mittagessen über den Vormittag aus.
Anschliessend genossen sie bei einem Kaffee die wunderschönen Uferkulissen.

Am späteren Nachmittag waren Michael, Valbona und Nicole mit dem Kapitän, der Reiseleiterin und der Hotelmanagerin für einen Austausch verabredet.


Tag 3: Frankfurt – Ausschiffung

Der dritte und für unsere Schiffsreisenmacher der letzte Tag, begann wieder mit einem fantastischen Frühstück. Danach durften sie den Kapitän im Steuerhaus besuchen. Was für eine Ehre. Der Kapitän XXX freute sich über den Besuch und erklärte stolz die vielen Instrumente und erzählte über seinen Berufsalltag. Anschliessend besichtigten die drei während einer interessanten Schiffsführung die Küche, die Maschinenräume und die Personal-Bereiche.

Im Anschluss war für das Trio bereits Zeit auszuschiffen. Für die Gäste auf der Excellence Baroness ging die Reise weiter nach XX .

Darum würden wir diese Reise und dieses Schiff weiterempfehlen:

  • Weil das Reisen auf dem Schiff einfach umwerfend und interessant ist, jeden Tag eine neue Stadt, gutes Essen und die Natur auf dem Sonnendeck geniessen.
  • Die Excellence Baroness ist eine altehrwürdige Lady mit sehr viel Charme und Charakter.
  • Das exzellente Essen, das freundliche Personal, gute Gesellschaft und die wunderschöne Gegend mit interessanten Ausflügen oder einfach die gemütliche Zeit auf dem Schiff.

Die Gastgeberin

Weiterempfehlen: