- ©Lötschental Tourismus
Reise gemerkt
Winterlicher Brauchtum

Lötschental

  • Kleingruppe
  • Winterbrauch «Tschäggättä»
  • Imposante Bergkulisse

Winterwandern im prächtig verschneiten Lötschental wo in diesen Tagen die «Tschäggättä» ein alter Winterbrauch mit Holzmasken, Schaf- und Ziegenfellkleidung und Kuhschellen, zelebriert wird. Eine lebendige Tradition.

Teilnehmerzahl min. 6 Pers. / max. 12 Pers.

Anforderungsprofil:

5 Tage ab CHF 1'065.–
  • Winterwanderung

Abreisedaten:

08.02. – 12.02.21Mo - FrCHF 1'065.–
Buchungscode: waloet
Veranstalter dieser Reise: Imbach Reisen AG, 6000 Luzern
1. Tag: Individuelle Anreise
Morgens individuelle Anreise nach Blatten im Lötschental. Treffpunkt beim Hotel Edelweiss und erstes gemeinsames Mittagessen. Am Nachmittag erste Wanderung, um die Gegend rund um Blatten kennen zu lernen. Wanderzeit ca. 2 h / ↑ 150 m ↓
2. Tag: Ferden
Kurze Fahrt mit dem Postauto nach Ferden. Von dort dem Talweg hinauf zurück nach Blatten. Unterwegs viel Interessantes zur Lötschentaler Geschichte, Kultur und Leben. Wanderzeit ca. 3½ h / 300 m ↑100 m ↓
3. Tag: Hockenhorn
Hoch hinauf… wenn es die Verhältnisse erlauben, Fahrt mit der Bahn hinauf auf 3100 m zum Hockenhorn. Auf dem Panorama-Höhenweg wartet eine wunderbare Aussicht auf die Walliser Bergwelt. Von der Lauchernalp Wanderung zurück nach Wyler. Wanderzeit ca. 2½ h / 85 m ↑ 550 m ↓
4. Tag: «Tschäggättä»
Tagsüber Wanderung über einen gut präparierten Winterweg hinauf zur Lauchernalp, wo die Skifahrer ihre Schwünge ziehen. Nach einem frühen Abendessen wartet der traditionelle «Tschäggättä»-Umzug. Wanderzeit ca. 3¼ h / 600 m ↑
5. Tag: Fafleralp
Talaufwärts zur Fafleralp, einem kleinen ruhigen Weiler zuoberst im Lötschental. Unterwegs gibt es vielleicht Wildtiere, die sich in dieser Jahreszeit hierhin zurück ziehen, oder ihre Spuren zu entdecken. Am Mittag Aufwärmen bei einem feinen Walliser Fondue, bevor die Wanderung zurück nach Blatten geht. Anschliessend individuelle Rückreise. Wanderzeit ca. 3 h / ↑ 270 m ↓

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Übernachtung im 3*-Hotel Edelweiss im Zentrum von Blatten. Der moderne Hotelbetrieb ist tief verwurzelt im Dorf und Tal und bietet seit 2016 komplett neu renovierte Hotelzimmer. Die heimeligen Zimmer haben eine zeitgemässe Ausstattung und sämtliche Annehmlichkeiten eines Wanderhotels. Alle Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC, Radio, Safe und WLAN.

Unsere Leistungen

  • Hotel in Blatten
  • Halbpension, zusätzlich 2 Mittagessen
  • Aufgeführte Wanderungen, Ausflüge, Besichtigungen, Eintritte und öV-Transfers
  • Trinkgelder in Hotel & Restaurants
  • IMBACH Wander- & Reiseleitung

    Zuschläge

    • Individuelle An- und Rückreise
    • Einzelzimmer CHF 150
    • Ohne Halbtax-Abonnement CHF 20
    • Reduktion mit GA CHF -11
    • Klimaneutral reisen CHF 8
    • Annullationskosten- und Assistance-Versicherung CHF 65

    Wanderungen

    Wanderungen auf mehrheitlich präparierten, fest gepressten Winterwanderwegen. Je nach Schneeverhältnissen können Spikes an Schuhen von Vorteil sein. Optional können auch Schneeschuhe mitgebracht werden, welche vor allem bei Neuschnee von Vorteil sind.

    Unser Tipp!

    Verlängern Sie Ihren Aufenthalt individuell im Lötschental, wir beraten Sie gerne.

    Treffpunkt

    12.45 h im Hotel Edelweiss in Blatten

    Anreise

    Anfahrt mit dem öffentlichen Verkehr.
    Die Nord-Südachse Bern–Lötschberg–Simplon bringt Sie stündlich von Bern beziehungsweise von Brig sicher und bequem zum Bahnhof Goppenstein. In Goppenstein haben Sie Anschluss auf ein Postauto ins Lötschental. Die Fahrzeit von Goppenstein nach Blatten beträgt ca. 25 Minuten. Ab der Bushaltestelle Blatten-Brücke gehen Sie entlang der Dorfstrasse geradeaus durchs Dorf bis zum Hotel. Für den Fussweg benötigen Sie 5 Minuten. www.sbb.ch
    Anfahrt mit dem Auto.
    Von Norden gelangen Sie über die Autobahn A6 von Bern nach Spiez. Hier zweigt die Kantonstrasse Richtung Kandersteg ab. Nach der einfachen und speditiven Verladung Ihres Autos auf die Eisenbahn beim Autoverlad in Kandersteg fahren Sie in nur 15 Minuten durch den Lötschbergtunnel und kommen so bequem in Goppenstein an.

    Tschäggättä

    Die Abgeschiedenheit des Lötschentals war Quelle für eine Vielzahl von Geschichten, Sagen und Mythen. Wilde Gestalten jagten durch die Lötschentaler Geschichte und hinterliessen ihre Spuren. Sie gelten als Ursprung für das Tschäggättä-Brauchtum, das noch heute mit Liebe zum Detail zelebriert wird. Die für das Lötschental typischen, maskierten Fasnachtsgestalten, die sogenannten Tschäggättä, treten in der Zeit zwischen dem katholischen Feiertag «Maria Lichtmess» und dem «Gigiszischtag» (d.h. dem Dienstag vor dem Aschermittwoch) auf. Jeden Abend (ausser sonntags), nach Feierabend streifen diese wilden Gestalten durch das Tal und jagen jedem, der sich noch zu dieser Zeit auf den Strassen befindet, einen gehörigen Schrecken ein.
    Quelle: www.loetschental.ch/de/kultur-/tschaeggaettae--fasnacht

    Schutzkonzept Hotel Edelweiss

    Auszug Hotel Edelweiss:
    Die Gäste wollen sich wohl fühlen, geniessen und unbeschwert sein. Sie müssen uns Vertrauen können und sicher sein, dass Sie in unserem Haus vor einer Ansteckung geschützt sind.
    Deshalb liegt eine grosse Verantwortung bei uns als Gastgeber und Chefs, denn auch unsere Mitarbeiter sind verschiedensten Einflüssen ausgesetzt. Wir sind gefordert, Ihnen ein unbeschwertes Ferienerlebnis und unseren Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz zu garantieren. Die umfangreichen Massnahmen der Branche nehmen wir deshalb sehr ernst und haben diese Konsequent umgesetzt. Wir informieren transparent und überall wo es nötig ist. All das funktioniert aber nur, wenn Sie als Gast diese Hinweise und Massnahmen akzeptieren und sich Ihrer Eigenverantwortung bewusst sind.

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: