Stefan Heilemann

Der Koch des Jahres 2021 – ein Porträt

Oft war er Gastkoch an Bord von Excellence, oft hat er unsere Gäste in Staunen versetzt. In seiner Küche geht er mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks und der Neugier eines Forschers ans Werk. Stefan Heilemann beherrscht das Spiel mit den Aromen. Seine Gerichte sind einfach und raffiniert zugleich – oft mit einem spannenden Säureakzent. Basis ist die französische Haute Cuisine, aber er scheut sich nicht, diese gewagt zu interpretieren. Wie virtuos er das beherrscht, ist nun besiegelt. Gault Millau verleiht Stefan Heilemann neben 18 Punkten den Ritterschlag. Der Guide kürt ihn zum Koch des Jahres 2021.

Michelin sagt, er koche innovativ, mit feinen, intelligenten Kontrasten und reichlich Tiefgang. Aus den Reihen vieler Tester heisst es: Bei so viel Können sei mit zwei Michelin-Sternen das Ende der Fahnenstange wohl noch nicht erreicht.

Stefan Heilemann lernte sein Handwerk beim legendären Harald Wohlfahrt und kochte an der Seite von Rolf Fliegauf. 2016 schaffte er das Kunststück, mit gleich zwei Sternen in den Guide Michelin einzusteigen. Damit hievte er das Restaurant Ecco Giardino in die erste Gourmetriege der Limmatstadt. Jetzt kocht er im Restaurant Widder in der Zürcher City. Seine gesamte erstklassige Entourage ist weiter an seiner Seite.

Es läuft bei Heilemann. Er ist in seiner neuen Wirkungsstätte angekommen und sagt, es ginge ihm besser als je zuvor. Für das altehrwürdige «Widder» ist der Einzug des Talentkochs ein Glück. Und für die Zürcher Gourmetlandschaft erst recht. Wie es weitergeht? Er strebe weiter nach Einfachheit, sagt Heilemann.

#
#

«Bereits kurz nach der Eröffnung gehört das Restaurant Widder zu den besten Lokalen der Schweiz und Stefan Heilemann zementiert seinen Namen in enorm beeindruckender Art in der Top-Liga der Schweizer Köche.»

theimportantstuff.ch
 

«Die Idee mit der Gillardeau-Auster kam mir in der Brasserie Lipp in Paris. Ich mag Bismarckheringe und überlegte mir nachts, wie man diese Ingredienzen bei einer Auster einsetzen kann.»

Stefan Heilemann auf gaultmillau.ch

 

WIDDER RESTAURANT, ZÜRICH

Seit Juni 2020 entfaltet Stefan Heilemann sein ganzes Können im Herzstück des Widder Hotels in der Zürcher Altstadt. Seine gesamte Talentequipe ist wie bisher an seiner Seite. So auch Stefano Petta, Gastgeber und Sommelier oder Chef-Pâtissier André Siedl.

 

DAS WIDDER HOTEL

Ein Unikat der Schweizer Luxushotellerie mit 700-jähriger Geschichte, ein edles Stadtrefugium, ein lebendiges Haus der exquisiten Gastlichkeit. Zehn Jahre lang restaurierte man das mittelalterliche Gebäude mit viel Aufwand und Sorgfalt. Unter der Leitung der Schweizer Architektin Tilla Theus entstand eine unvergleichliche Ambiance am Zürcher Rennweg – ein Gesamtkunstwerk aus Historie, Kunst und Design mit Zimmern, Suiten und Appartments – keines wie das andere. Das Widder Hotel ist Teil der handverlesenen Gruppe aus erstklassigen Schweizer Hotels und Restaurants The Living Circle und gehört zu den Leading Hotels of the World.

widderhotel.com

 

Heilemann an Bord!

Weitere Fotos vom Koch des Jahres 2021 bei uns an Bord.

 

Sie wollen den Koch des Jahres live erleben?

Das können Sie. Stefan Heilemann und sein guter Freund Christian Kuchler zelebrieren im April ein köstliches Four-Hands-Dinner auf der Excellence Countess.

 

#

Stefan Heilemann und seine Top-Equipe am Excellence Gourmetfestival ´19 nach einem fulminanten Haute-Cuisine-Menü am Gala-Abend auf der Excellence Princess mit Conférencier Sven Epiney.

Weiterempfehlen: