Palastgarten Trier
Reise gemerkt
Trier > Bernkastel > Beilstein > Alken > Koblenz > Rüdesheim > Frankfurt > Miltenberg > Wertheim > Würzburg

Excellence Queen: Gartenwelten an drei Flüssen

Spätsommer an Mosel, Rhein und Main – die beste Zeit, um die ganze Vielfalt der Gartenkultur zu erleben: Klostergärten, Palmenhäuser, Rosengärten, Streuobstwiesen und Schlossgärten. Ihr sachkundiger Begleiter ist ein geborener Pflanzenflüsterer.

7 Tage ab CHF 1'755.–

Abreisedaten:

11.08. – 17.08.21Mi - DiCHF 1'755.–
Buchungscode: eqtri6_ga
Tag 1 Schweiz > Trier
Busanreise in die über 2000-jährige Römerstadt Trier. Ein Stadtrundgang führt Sie in eine Zeitreise durch zwei Jahrtausende. Die älteste Stadt Deutschlands, in der bereits Kaiser Konstantin Hof hielt und später die einflussreichsten Kurfürsten des Reiches residierten, gleicht einem steinernen Geschichtsbuch. Neben Konstantin-Basilika, Kaiserthermen, Porta Nigra, Dom und Liebfrauenkirche, die zum Welterbe der UNESCO zählen, sehen Sie viele weitere Kostbarkeiten, die Trier zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk machen. Der Palastgarten, welcher erst in den 1930er Jahren angelegt wurde, imitiert mit Freuden die französischen Gartenanlagen des 18. Jahrhunderts. Der Barockbrunnen ist einer der ältesten Brunnen in Trier. Er stammt, wie die vielen Skulpturen im Palastgarten, aus der Werkstatt des bedeutenden Rokoko-Bildhauers Ferdinand Tietz. Der Palastgarten ist ein Muss für Landschaftsarchitekten, Barock-Begeisterte, Wasserspiel-Liebhaber oder einfach nur Grün-Begeisterte. Um 18 Uhr legt die Excellence Queen ab.

Tag 2 Bernkastel > Beilstein
Hier im Moseltal zeigt sich die Mosel von ihrer schönsten Seite. Definitiv eine der schönsten deutschen Flusslandschaften. Hinter jeder Biegung wartet ein neuer Ausblick auf steile Weinberge, idyllische Dörfer und historische Sehenswürdigkeiten. Bernkastel-Kues wird auch als «Die internationale Stadt der Rebe und des Weines» bezeichnet und ist umgeben von Weinbergen der Spitzenklasse. Sie besuchen den Ürziger Gewürzgarten. Hier wachsen viele Sorten mediterraner Stauden und Kräuter, Zwiebelpflanzen und heimische Sträucher. Über zwanzig verschiedene Wild- und Edelrosen bilden durch ihre Vielfalt ein weiteres farbenfrohes Pflanzenspektrum. Insgesamt finden Sie hier ein kleines Paradies, das zum Verweilen und Geniessen einlädt. Nach kurzem Halt am Kloster Machern mit seinem Klostergarten, wandern Sie auf dem Skulpturenweg «ObstArt» im Naturschutzgebiet Streuobstwiesen in Wehlen. Entlang der 2,6 km Wegstrecke mit ihren Steinskulpturen und Glaskunstwerken erfahren Sie vieles über Flora und Fauna im Lebensraum Streuobstwiese. Geniessen Sie am Nachmittag die Weiterreise auf der gewundenen lieblichen Mosel. Gegen späteren Nachmittag passiert Ihr Schiff den Mosel Ort Bremm. Gehen Sie an Deck, denn hier befindet sich der Calmont. Mit seiner Höhe von 380 Metern und einer Neigung bis zu 68 Grad, gilt er als der steilste Weinberg Europas. Ihr Schiff ankert über Nacht in Beilstein – dem «Dornröschen an der Mosel». Von vielen Gästen wird Beilstein als der schönste und romantischste Mosel Ort gesehen. Beilstein diente schon zahlreichen Spielfilmen als Filmkulisse. Umrahmt von zwei Bachläufen, die sich aus den Hunsrückhöhen ihren Weg in die Mosel suchen liegt dieses wildromantische Städtchen.

Tag 3 Beilstein > Alken > Koblenz
Vormittags können Sie die Zeit an Bord geniessen. Der heutige Ausflug startet in Alken. Sie fahren zum Schloss Sayn, welches sich nur wenige Kilometer von Koblenz befindet. Die Fürsten zu Sayn-Wittgenstein zählen zu den ältesten hochadeligen Familien Deutschlands. Ein unterhaltsamer Rundgang durch die Schlossräume und der Garten der Schmetterlinge warten auf Sie. Eingebettet im romantischen Schlosspark mit alten Baumriesen, Teichen und Bächen befindet sich der Garten der Schmetterlinge. Umschwärmt von tausendundeinem Schmetterling, wandeln Sie zwischen prächtigen Orchideen, Palmen und Bananenstauden. Das kleine exotische Paradies wurde von Fürstin Gabriela geschaffen, um Ihnen ein einzigartiges Naturerlebnis zu ermöglichen. Die Excellence Queen wartet in Koblenz auf Sie. Sie haben Zeit für individuelle Erkundungen. In der Altstadt erwarten Sie romantische Gassen, gemütliche Plätze und malerische Hinterhöfe und an den Rheinanlagen können Sie flanieren wie zu Kaisers Zeiten. Sehenswert sind insbesondere das Deutsche Eck, die Landspitze zwischen Rhein und Mosel sowie die imposante Festung Ehrenbreitstein. Ihr Schiff ankert über Nacht in Koblenz.

Tag 4 Koblenz > Rüdesheim
Die «Königin der Flüsse» verlässt bei Koblenz die Mosel und trifft auf den Rhein. Geniessen Sie die romantische Rheinstrecke mit ihren unzähligen Schlössern, Burgen und Ruinen, vorbei am sagenumwobenen Loreleyfelsen – nirgends ist der Rhein malerischer. Das obere Mittelrheintal ist eine der ältesten Kulturlandschaften in ganz Europa und gilt als der Inbegriff der Rheinromantik. Die grosse Vielfalt und die Schönheit des Mittelrheins hat auch die UNESCO gewürdigt und in die Reihe der Welterbestätten aufgenommen. Seit je her hat dieser Abschnitt des Rheins Maler, Dichter, Denker und Musiker inspiriert. Ihr Flussschiff gleitet weiter ins Rheingauer Winzerstädtchen Rüdesheim. Sie Fahren nach Eltville am Rhein, der ältesten und grössten Stadt des Rheingaus, auch als Wein-, Sekt- und Rosenstadt bekannt. Schon Ende des 19. Jahrhunderts machte Eltville als Rosenstadt von sich reden. Heute blühen im Rosengarten der Kurfürstlichen Burg und den öffentlichen Anlagen über 22.000 Rosenstöcke in 350 verschiedenen Sorten, darunter viele Raritäten und alte Rosen. Haben Sie schon einmal Rosensenf gekostet? Rosenaufstrich, Rosensalz, Rosenpfeffer? Auf dem kulinarischen Spaziergang rund um die mittelalterliche Burg und die Gassen der Altstadt können Sie unterschiedliche Rosenspezialitäten kosten. Geniessen Sie den Abend in Rüdesheim. Gemütliche Weinlokale laden zum Verweilen ein. Die Excellence Queen bleibt über Nacht in Rüdesheim.

Tag 5 Rüdesheim > Frankfurt
Vormittags gemütliche Flussreise auf Rhein und Main. Willkommen in Frankfurt am Main – dynamische und internationale Bankenmetropole mit der grössten Skyline Deutschlands. Mit der Deutschen Börse, der Europäischen Zentralbank und mehr als 300 Kreditinstituten aus aller Welt gehört die 1.200 Jahre alte Handels- und Messestadt zu den wichtigsten Finanzplätzen Europas. Heute besuchen Sie den Palmengarten in Frankfurt, welcher 1871 eröffnet wurde und nebst dem bemerkenswerten Palmenhaus grosse Treibhäuser mit nach Klimazonen unterteilten Pflanzensorten bieten. Einige der mächtigen Palmen sind über 100 Jahre alt. Vor der Rückkehr aufs Schiff machen Sie Halt im Garten Nizza mit seinem mediterranen Mikroklima. Die 4,42 ha grosse Anlage bietet einen Hauch von Mittelmeer mit Palmen, Feigenbäumen, Zitronenbäumen und südländischen Pflanzen. Abends gleitet die Excellence Queen gemütlich den Main entlang. Sie können den Ausblick auf die vorbeiziehenden Ufer geniessen.

Tag 6 Miltenberg > Wertheim
Morgens Ankunft im kleinen Stadtjuwel Miltenberg. Die günstige Lage an der alten Handelsstrasse Nürnberg Frankfurt bescherten Miltenberg schon früh wirtschaftliche Blütezeiten. Noch heute besitzt Miltenberg prächtige Fachwerkbauten wie beispielsweise am Alten Marktplatz. Ab Miltenberg startet Ihr Ganztagesausflug. Sie fahren zum Kloster Bronnbach, eine im 12. Jahrhundert gegründete ehemalige Zisterzienser-Abtei im lieblichen Taubertal und ein kulturhistorisches Juwel. Dazu tragen die Gärten bei, die das Kloster wie einen Kranz umgeben. Auf der Südseite liegt der barocke Abteigarten. Heute gehören die Gartenfiguren zu den kostbarsten Ausstattungsstücken. Es handelt sich nämlich um die Originale aus dem 18. Jahrhundert. Es folgt der Saalgarten und im Westen der Kräutergarten mit der Orangerie. Per Planwagen geht es anschliessend ins romantische Prunkstück des Maintales, nach Wertheim. Wie auf einem Bühnenbild sind hier die stolzen Fachwerkhäuser aus dem 15. und 17. Jahrhundert gestaffelt. Trotz dem mittelalterlichen Erscheinungsbild wirkt die Stadt jung, quirlig und modern – ja fast schon mediterran durch die zwei Flüsse Main und Tauber. Am späteren Nachmittag heisst es wieder «Leinen los» in Richtung Würzburg.

Tag 7 Würzburg > Schweiz
Heute früh begrüsst Sie die altehrwürdige Residenzstadt Würzburg. Meisterwerke der Baukunst aus verschiedenen Epochen prägen die historische Altstadt. Überall haben weltberühmte Künstler wie Tilman Riemenschneider, Balthasar Neumann und Giovanni Battista Tiepolo mit ihren Werken Zeichen gesetzt. Neben einem Stadtrundgang besuchen Sie den Hofgarten der Residenz. Ganz im Stil des Rokoko wurden verschiedenen Gartenbereiche mit einer Fülle von geschnittenen Formobstbäumen, Kübelpflanzen, Blumenbeeten, Hecken, Spalieren und Laubengängen angelegt. In den Parterres des Ost- und Südgartens werden rahmende Blumenrabatten nach historischem Vorbild bepflanzt. Die klassizistischen Gartenskulpturen stammen aus der Werkstatt des Hofbildhauers Johann Peter Wagner. Anschliessend Busrückreise in die Schweiz zu Ihrem Abreiseort.

Excellence Queen ****+

Die maritime Lady
Ihr Interieur ist von moderner Eleganz – in maritimem Blau, Silber und schönen Hölzern, gepaart mit viel Raum und viel Licht, wo immer Sie sind. Dazu – eine vortreffliche Küche und aufmerksame Gastfreundschaft. Finden Sie Ruhe und Entspannung in gediegener Atmosphäre der Excellence Queen.

Kabinenausstattung
Alle 71 Kabinen liegen aussen und sind luxuriös eingerichtet. Sie gehören zu den grössten Kabinen auf europäischen Flussschiffen. Auf dem Ober- und Mitteldeck sind sie 16 m2 gross mit französischem Balkon, raumhoher Fensterfront und Schiebetür, auf dem Hauptdeck 13 m2 gross mit kleineren Fenstern. Die Betten lassen sich wahlweise als Doppel- oder Einzelbett stellen. Sämtliche Kabinen sind mit Dusche/WC, Sat.-TV (Flachbildschirm), Minibar, Safe, Föhn, Haustelefon, individuell regulierbarer Klimaanlage, Heizung und Stromanschluss 220 V ausgestattet. Mini-Suiten mit Sekt und Obst bei Einschiffung und Bademänteln. Das stilvolle Interieur Ihrer Kabine offeriert alle Vorzüge, die Sie nur in Luxushotels finden, und ermöglicht Ihnen zugleich die Reise zu faszinierenden Flusslandschaften und Städten. Die Grand-Suite ist bedingt rollstuhlgängig.

Bordausstattung
Schon beim Betreten werden Sie von der grosszügigen Lobby mit Rezeption begeistert sein. Stilvoll eingerichtete Panorama-Lounge mit Bar, komfortable Queen-Lounge mit Heckbar, Aussenterrasse und Restaurant. Grossflächiges Sonnendeck mit Golfputting-Green, Whirlpool, Liegestühlen, Sitzgruppen und Schattenplätzen, Aussichtsterrasse am Bug und Lift von Mittel- zu Oberdeck. Kleiner Fitnessraum mit 2–3 Fitnessgeräte. Internet-Desk (gegen Gebühr) in der Lobby.

Unterhaltung
In der Lounge geniessen Sie einen herrlichen Panoramablick auf die vorbeiziehenden Flusslandschaften. Hier wird bei musikalischer Unterhaltung der Nachmittagskaffee sowie der Drink an der Bar serviert. Bordspiele, Quizabende und Tanzmusik runden das Programm ab.

Kulinarisches und Mahlzeiten
Mit kulinarischen Gaumenfreuden werden Sie im eleganten Restaurant verwöhnt. Es erwartet Sie jeden Morgen ein köstliches kaltes und warmes Frühstücksbuffet. Mittags werden Vorspeisen und Salate als Buffet angeboten, das mehrgängige Menü wird Ihnen serviert. Abends verwöhnt Sie der Chefkoch wieder mit mehrgängigen Menüs. Die kulinarische Krönung ist das Kapitäns-Dinner.

Deckplan

Klicken Sie für eine grössere Ansicht

Technische Daten

Baujahr 2010/2011
Flagge Schweiz
Kategorie ****+
Passagiere 142
Besatzung 36
Länge 1.10 m
Breite 11.40 m
Tiefgang 1.60 m
Bordsprache Deutsch
Bordwährung Euro, Visa, ec direct, Mastercard
Reederei Swiss Excellence River Cruise, Basel

Kabinen

71 Aussenkabinen mit Dusche/WC, individuell regulierbare Klimaanlage/Heizung, Minibar, Safe, Sat-TV, Haustelefon, Föhn, 220V.

Hauptdeck: Doppelkabinen 13 m² (zwei Einzelbetten). Fenster aus Sicherheitsgründen nicht zu öffnen.
Mitteldeck hinten: Doppelkabinen 15 m² mit raumhohem Panoramafenster und französischem Balkon (zwei Einzelbetten).
Mitteldeck/Oberdeck: Doppelkabinen 16 m² mit raumhohem Panoramafenster und französischem Balkon.
Mini-Suiten: Doppelkabinen 17 m² mit raumhohem Panoramafenster und französischem Balkon, Sekt und Früchte bei Ankunft, Bademäntel.
Excellence-Suite: Doppelkabine 30 m² mit zwei raumhohen Panoramafenstern und französischem Balkon, Sekt und Früchte bei Ankunft, Bademäntel (bedingt Rollstuhlgängig.

Fotos und Grundrisse sind typische Beispiele für die Kabinenkategorien und können abweichen.

2-Bett-Kabine Hauptdeck

2-Bett-Kabine Mitteldeck/Oberdeck, frz. Balkon

Mini-Suite, frz. Balkon

Excellence Suite, frz. Balkon

Lobby

Excellence Queen ****+

Restaurant

Excellence Queen ****+

Panorama-<br>Lounge/ Bar

Excellence Queen ****+

Queen-<br/>Lounge

Excellence Queen ****+

Wellness

Excellence Queen ****+

Sonnendeck

Excellence Queen ****+

Kabinen

71 Aussenkabinen mit Dusche/WC, individuell regulierbare Klimaanlage/Heizung, Minibar, Safe, Sat-TV, Haustelefon, Föhn, 220V.

Hauptdeck: Doppelkabinen 13 m² (zwei Einzelbetten). Fenster aus Sicherheitsgründen nicht zu öffnen.
Mitteldeck hinten: Doppelkabinen 15 m² mit raumhohem Panoramafenster und französischem Balkon (zwei Einzelbetten).
Mitteldeck/Oberdeck: Doppelkabinen 16 m² mit raumhohem Panoramafenster und französischem Balkon.
Mini-Suiten: Doppelkabinen 17 m² mit raumhohem Panoramafenster und französischem Balkon, Sekt und Früchte bei Ankunft, Bademäntel.
Excellence-Suite: Doppelkabine 30 m² mit zwei raumhohen Panoramafenstern und französischem Balkon, Sekt und Früchte bei Ankunft, Bademäntel (bedingt Rollstuhlgängig.

Fotos und Grundrisse sind typische Beispiele für die Kabinenkategorien und können abweichen.

2-Bett-Kabine Hauptdeck

2-Bett-Kabine Mitteldeck/Oberdeck, frz. Balkon

Mini-Suite, frz. Balkon

Excellence Suite, frz. Balkon

Lobby

Excellence Queen ****+

Restaurant

Excellence Queen ****+

Panorama-<br>Lounge/ Bar

Excellence Queen ****+

Queen-<br/>Lounge

Excellence Queen ****+

Wellness

Excellence Queen ****+

Sonnendeck

Excellence Queen ****+

360° Virtuelle Tour

Königsklasse-Luxusbusse

In kleinen Reisegruppen mehr Komfort geniessen – das ist der Slogan für Reisen im Königsklasse-Luxusbus. Wer sich die Reise im Bus zum Genuss macht, wählt die Königsklasse. Alle Gäste, welche mit diesem edlen Fahrzeug auf Reisen waren, möchten in Zukunft diesen aussergewöhnlichen Reisekomfort nicht mehr missen. Königsklasse-Luxusbusse mit 3er-Fauteuil-Bestuhlung und 90 cm Sitzabstand werden hauptsächlich auf längeren Reisen eingesetzt.

Königsklasse-Luxusbusse

Unsere Leistungen

  • Excellence Flussreise mit Vollpension an Bord
  • An-/Rückreise im Königsklasse-Luxusbus
  • Mittelthurgau Fluss-Plus: Königsklasse-Luxusbus während der ganzen Reise
  • Willkommenscocktail, Kapitänsdinner
  • Gepäckservice am Hafen
  • Alle Besichtigungen gemäss Reiseprogramm
  • Free WiFi an Bord
  • Experten-Begleitung
  • Mittelthurgau-Reiseleitung

Nicht inbergriffen

  • Auftragspauschale pro Person CHF 20.– (entfällt bei Buchung übers Internet)
  • Persönliche Auslagen und Getränke
  • Annullationsschutz und Assistance-Versicherung
  • Sitzplatz-Reservation Car 1.–3. Reihe

    Reduktionen

    • Kabinen hinten CHF 100.–

    Clubrabatt

    • Excellence Clubmitglieder mittelthurgau.ch/club CHF 45.–

    Zuschläge

    • Alleinbenützung Kabine Hauptdeck
    • Alleinbenützung Kabine Mittel-/Oberdeck CHF 795.–
    • Klimaneutral reisen, Stiftung myclimate +1.25%

    Wählen Sie Ihren Abreiseort

    06:10 Wil
    06:30 Burgdorf
    06:35 Winterthur-Wiesendangen SBB
    07:00 Zürich-Flughafen
    07:00 Aarau SBB
    08:00 Baden-Rütihof
    08:35 Basel SBB
    08:50 Pratteln, Aquabasilea

    Botaniker & Pflanzenkundler Kevin Nobs

    Wo Pflanzen wachsen und gedeihen, ist sein Zuhause. Schon früh erkundete der 28-Jährige die Natur im heimischen Emmental. Den «Heilpflanzen an der Emme» widmete er auch seine prämierte Maturaarbeit und sein erstes Buch, das er 2012 als Student veröffentlichte. Seinen drei Studienfächern Pharmazie, Biologie und Germanistik widmet er sich noch heute: Er lehrt am Kräuterseminar des Kantons Bern, leitet das Labor der Apotheke Ryser in Burgdorf und organisiert botanische Reisen in Nah und Fern. 2017 gründete er mit Freunden und Gleichgesinnten das Unternehmen «Skepping» (Afrikaans für Kreation und Schöpfung). Ihr gemeinsames Ziel ist es, in Vorträgen, Kursen und Exkursionen das Umweltbewusstsein der Menschen zu schärfen. «Denn aus der Natur schöpfen wir Gesundheit, Wohlbefinden und Kreativität», weiss Kevin Nobs.

    Mehr zu Ihrem Schiff

    mittelthurgau.ch/schiffe

    Was Sie noch wissen müssen

    Schweizer Bürger benötigen eine gültige Identitätskarte oder einen gültigen Reisepass.

    Bitte beachten Sie, dass wegen Niedrigbrücken das Sonnendeck z.T. abgebaut werden muss; es steht dann den Gästen aus Sicherheitsgründen der vordere Bereich um das Steuerhaus zur Verfügung.

    Programmänderungen bleiben vorbehalten.

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: