Aktuelle Reisen mit der Alyssa

Die Alyssa ist benannt nach einer phönizischen Gottheit. Die Schiffsarchitektur unterscheidet sich deutlich von anderen Nil-Kreuzfahrtschiffen, sie gleicht eher einer stolzen Yacht.

Das Schiff wurde 2006 von der renommierten Schweizer Architektin und Designerin Pia Schmid kreiert. Schöne Gestaltung der Kabinen, Restaurants und Salons, Bar im nubischen Stil, marokkanisches Terrassen-Café und Souvenirgeschäft. Sonnendeck mit Swimmingpool, Fitness- und Wellnessbereich, Jacuzzi, Free WiFi an Bord.

August 2019 – die Alyssa erstrahlt neu
Schon beim Betreten des Nilcruisers zeigt sich die Handschrift der Zürcherin von Pia Schmid, deren Design nie beliebig ist, mit Vorliebe Brüche zeigt und auch irritieren will. Der nubische Stil prägt die Identität der Alyssa und verbindet sich magisch schön und ausdrucksstark mit neuzeitlichem Design.
«Die Nubier sind ein Jahrtausende altes archaisches Volk mit afrikanischer Prägung bis in den Sudan. Ihre Bauweise und Ornamentik besitzt grosse Ästhetik und Funktionalität. Vor allem in Assuan leben heute viele Nubier. Sie prägen noch immer die Kultur am Nil».

Sicherheit, Gesundheit und moderne Technik
Das Schiff verfügt über den höchsten technischen Standard nach modernsten Richtlinien. Neuste Caterpillar-Maschinen, Radareinrichtung, mehrphasige Wasseraufbereitungsanlage (Sandfilter, Kohlefilter, Chlorzufuhr, UV-Bestrahlung), Entsorgung an Land. Auf Wunsch können Maschinenraum und Brücke besichtigt werden.

Kulinarisches
Vollpension mit internationaler Küche, Frühstücksbuffet, mittags und abends reichhaltige und abwechslungsreiche Buffets, Spezialitätenbuffets. Nachmittags Teestunde mit Gebäck.