Reise gemerkt
Fortaleza > Belem > Guajara > Rio Balaio > Furo dos Botos > Manaus > Lago Canaraci > Furo Comprido > Curua Una > Jariuba > Cajari > Ile Royale > Paramaribo > Georgetown > Expedition Fluss Essequibo > Port of Spain > Bridgetown

Silver Wind: Amazonas

Eine unvergessliche Reise in den Amazonas-Regenwald. Zodiac-Expeditionen auf dem Amazonas, begleitet von den rosafarbenen Delfinen bis nach Manaus, wo der Amazonas mit dem Rio Negro zusammentrifft.

23 Tage ab CHF 16'695.–

Abreisedaten:

04.04. – 26.04.22Mo - DiCHF 16'695.–
Buchungscode: lsifor1
Tag 1 Zürich > Fortaleza/Brasilien
Flug nach Fortaleza. mit Umsteigen. Transfer zum Hafen und Einschiffung. Um 18 Uhr legt die Silver Wind ab.

Tag 2–3 An Bord

Tag 4 Belém
Belém, das Tor zum Amazonas, liegt am Fluss Pará und ist neben Manaus die wichtigste Stadt im brasilianischen Amazonasgebiet. Den von Mangobäumen gesäumten Strassen der Innenstadt verdankt die Stadt auch den Beinamen Stadt der Mangobäume. Die Stadt wurde im Jahr 1616 von den Portugiesen gegründet. Ein Besuch auf dem Ver-o-Peso Markt lohnt sich. Das Marktgebäude ist ein Wahrzeichen der Stadt. An den Marktständen werden typische lokale Leckereien, Früchte, Gemüse und eine grosse Auswahl an fangfrischem Fisch angeboten. Aufenthalt von 8 bis 18 Uhr.

Tag 5 Breves Narrows / An Bord
Breves Narrows ist eine der faszinierendsten Strecken des Amazonas in Brasilien. Es ist ein schmaler Wasserkanal und liegt einige Stunden flussaufwärts von Belém in der Region der Tausend Inseln. Durchfahrt von 7 bis 18 Uhr.

Tag 6 Guajara
Ein kleiner Schwarzwasser-Seitenarm des Hauptflusses bingt Sie zu ihrem ersten Ausflug im Amazonas. Sie besuchen eine kleine Gemeinde in einem Teil des Verde para Semper Extractive Reserves, welche zum Schutz des örtlichen Lebensstils eingerichtet wurde. Hier wird unter anderem die Açai-Palme angebaut, deren Beeren traditionell als Grundnahrungsmittel für die Menschen im Amazonasdelta diente. Aufenthalt von 6 bis 11 Uhr.

Tag 7 Rio Balaio > Furo dos Botos
In Zodiacs erkunden Sie die Landschaft um den Rio Balaio. Rund um die Wasserstasse leben viele Einheimische. Mit Glück sehen Sie fliegende Papageien, Totenkopfaffen und können Brüllaffen hören.
Botos bedeutet Flussdelfine und Furo Loch. Am Eingang zu diesem engen Kanal haben Sie gute Chancen, Flussdelfine zu sehen. Die Richtung und Farbe der Strömung im Kanal hängen vom Wasserstand im Hauptfluss ab. Bei hohem Wasserstand fliesst weisses, von feinen Tonsedimenten gefärbtes Wasser, aus dem Amazonas in den Kanal. Bei niedrigem Wasserstand fliesst schwarzes, tanninreiches Wasser, aus dem Wald in den Kanal. Aufenthalt von 14.30 bis 19 Uhr.

Tag 8–9 Manaus
Manaus liegt im Herzen des Amazonas und ist die Hauptstadt des Bundesstaates Amazonas. Die Stadt ist eine wichtige Ausgangsbasis für Ausflüge in den umliegenden Amazonas-Regenwald. Strategisch am Zusammenfluss zweier Flüsse gelegen, wurde die Stadt von der portugiesischen Marine als Festung gegründet. Sie entwickelte sich jedoch schnell zu einem Handelszentrum. Heute ist Manaus ein kultureller Schmelztiegel. Aufenthalt von 17 bis 17.30 Uhr an Tag 9.

Tag 10 Lago Canacari > Furo Comprido
Am Lago Canacari können Sie die riesigen, legendären Seerosen sehen. Der See wird durch die saisonalen Überschwemmungen immer wieder aufgefüllt. Das Wasser des Sees hat nur wenige Strömungen und das flache, ruhige Wasser lässt Wasserpflanzen gedeihen
Furo Comprido ist ein abgeschnittener Flussarm. Hier suchen Sie nach Wildtieren. Besonders spektakulär sind die blauen, gelben und roten Aras. Aufenthalt von 14.30 bis 19 Uhr.

Tag 11 Curua Una
Eine grosse offene Flutebene erstreckt sich hinter den Bäumen am Flussufer. Sie erkunden in Zodiacs die Natur und Tierwelt. Aufenthalt von 14 bis 23.30 Uhr.

Tag 12 Jariuba
Entdecken Sie den Amazonas von seiner schönsten Seite. Bewundern Sie die riesigen Bäume, aber auch die winzigen Moose, Pilze, geheimnisvolle Frösche, welche sich im Grün der Blätter verstecken. 14–19 Uhr.

Tag 13 Cajari
Cajari ist eine Gemeinde im Bundesstaat Maranhão im Nordosten Brasiliens. Die Gemeinde umfasst einen kleinen Teil des Umweltschutzgebiets Baixada Maranhense.

Tag 14 An Bord

Tag 15 Ile Royale/Französisch Guayana
Diese Insel ist landschaftlich geradezu paradiesisch. Die bis zu 66 Meter hohe Felseninsel liegt etwa zwölf Kilometer vor der Küste von Französisch-Guayana, einem französischen Überseedepartment. Sie ist mit einem üppigen Dschungel bewachsen, der Heimat zahlreicher exotischer Vogelarten, Affen und Agutis ist. Die Insel wurde, ebenso wie die in unmittelbarer Nähe gelegene Teufelsinsel, seit Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Jahr 1946 vom französischen Staat als Strafkolonie genutzt. Weltweite Beachtung erhielt die Insel durch den Roman "Papillon" des französischen Schriftstellers Henri Charrière. Laut seinen Erzählungen war er der vermutlich einzige Gefangene, dem die Flucht von dem Eiland jemals gelang – und zwar mit einem Kokosnussboot. Eine Umrundung der kleinen Insel zu Fuss ist problemlos möglich. Der Weg führt an zahlreichen Ruinen und zum Teil gut erhaltenen Gebäudekomplexen vorbei, darunter das Gefängniss und Zellenblöcke, Verwaltungsgebäude und das Gefängnismuseum.

Tag 16 Paramaribo/Suriname
Paramaribo ist die Hauptstadt von Suriname. Sie liegt im Norden des Landes unweit der Küste des Karibischen Meers am Suriname-Fluss und hat etwa 250.000 Einwohner. Die historische Altstadt, die im niederländischen Kolonialstil erbaut wurde, ist ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen worden. 5:30–18 Uhr.

Tag 17–18 Georgetown/Guyana
Georgetown ist die Hauptstadt von Guyana. Georgetown ist vom Kontrast zwischen repräsentativen Gebäuden in der Innenstadt und den Wellblechhütten in den Aussenbezirken geprägt. Traditionell sind die meisten Häuser der Stadt in Holzbauweise errichtet. Unweit der Stadt befindet sich der Kaieteur-Wasserfall im Regenwald von Guyana, einer der Schönsten der Welt. Über den Kaieteur-Wasserfall im Hochland von Guyana stürzt der Potaro-Fluss in freiem Fall 226 Meter hinunter. Das ist mehr als die vierfache Höhe der nordamerikanischen Niagarafälle und die doppelte der Victoriafälle in Afrika. 11–23 Uhr am Folgetag.

Tag 19 Expedition auf dem Essequibo River
Der Essequibo ist mit rund 1000 km Länge der grösste Fluss der Republik Guyana und Namensgeber der ehemaligen Kolonie Essequibo.

Tag 20 An Bord

Tag 21 Port of Spain / Trinidad and Tobago

Die Calypso-Rhythmen der Steel Pans sind nie weit entfernt, wenn Sie durch die Strassen von Trinidad und Tobagos Hauptstadt, einer der grössten Städte der Region, gehen. Mit Blick auf den Golf von Paria, zwischen den Bergen der Northern Range und dem Karibischen Meer, ist Port of Spain auch die Heimat eines berühmten, extravaganten Karnevals. 6–13:30 Uhr.

Tag 22 Bridgetown/Barbados > Zürich
Ankunft früh morgens. Rückflug mit Umsteigen.

Tag 23 Zürich

Silver Muse ******

  • Luxus und herzerwärmender Service
  • Viel Platz und Privatsphäre
  • Exzellente Küche inspiriert von international anerkannten Chefs von Relais & Châteaux

Entdecken Sie das brandneue Schiff. Es ist ein einzigartiges Erlebnis, die elegante Welt der Silversea-Schiffe zu betreten, die mit den höchsten Bewertungen ausgezeichnet sind. Hier verbindet sich die Intimität und das erlesene Ambiente einer Privat-Yacht mit den Einrichtungen und Komfort eines Ozeanriesen. Exklusivität auf höchstem Niveau: In der Show-Lounge werden schwungvolle Shows im Broadway-Stil geboten, und auch sonst ist für abwechslungsreiche Unterhaltung und Entspannung gesorgt: z.B. im Wellnessbereich oder beim gepflegten Dinner. Authentischer Luxus ist für Silversea selbstverständlich.

Kabinen
Elegantes Dekor, Marmorbad mit separater Dusche und Badewanne und ein weitläufiger Sitzbereich zeichnen die behaglichen Suiten aus. Begehbarer Kleiderschrank inkl. Safe, Föhn, Flachbild-TV, persönlicher Butlerservice, Minibar, Teakholz-Veranda.

Sport, Beauty
Das Spa by Silversea ist der optimale Ort, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Oder im Pool oder Whirlpool? Das Fitnessstudio verbindet hochmoderne Geräte mit einem umfangreichen Angebot an Kursen.

Unterhaltung Geniessen Sie unterhaltende Stunden im Art‘s Café, der Observation Lounge, Panorama Lounge oder im Theater L‘Opera, wo Sie garantiert einen unvergesslichen Abend mit grandiosen Musik- und Theaterproduktionen und ergreifenden Filmvorführungen verbringen.

Kulinarisches Eine grandiose Auswahl: La Dame by Relais & Château, Indochine, La Terrazza, Atlantide, Kabuki, Regina, Margherita, Hot Rocks, Restaurant 8.

Deckplan

Klicken Sie für eine grössere Ansicht

Technische Daten

Baujahr 2017
Kategorie 6******
BRT 40700
Länge 213.1 m
Breite 27 m
Passagiere 596
Passagierdecks 8
Bordsprache Englisch / International
Bordwährung USD, Kreditkarten
Flagge Bahamas
Reederei Silversea Cruises

Unsere Leistungen

  • Kreuzfahrt mit All-Inclusive an Bord
  • Exklusiver Limousinen-Transfer zum Flughafen Zürich (bis 50km) vor Abreise
  • Flüge Zürich–Fortaleza/Bridgetown–Zürich,
    in Economy Class
  • Transfers gemäss Programm
  • 1 Ausflug pro Hafen pro Tag
  • Getränke in der Suite, auf dem Schiff, inkl. Champagner, auserlesene Weine, hochwertige Spirituosen
  • Free WiFi
  • Trinkgeld an Bord
  • Butler-Service in allen Suite

Nicht inbegriffen

  • Auftragspauschale pro Person Fr. 25
    (entfällt bei Buchung über mittelthurgau.ch)
  • Persönliche Auslagen
  • Landausflüge während der Kreuzfahrt
  • Kombinierte Annullationskosten- und
    Extrarückreiseversicherung

    Clubrabatt

    • Excellence Clubmitglieder
      mittelthurgau.ch/club –150

    Zuschläge

    • Alleinbenützung alle Kategorien auf Anfrage
    • Flüge in Business Class auf Anfrage
    • Klimaneutral fliegen, Stiftung myclimate CHF 68.–

    Was Sie noch wissen müssen

    Schweizer Bürger benötigen einen bis 6 Monate über das Rückreisedatum gültigen Reisepass.

    Mehr zu Ihrem Schiff

    Silver Wind, Seite 26

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: