Willkommen an Bord der Silver Cloud
Reise gemerkt
Ushuaia > Falkland Inseln > Antarktis > Ushuaia

Silver Cloud: Traumreise Antarktis

Atemberaubende Eislandschaften, eine faszinierende Tierwelt und eine unendliche Weite – wie auf einem anderen Planeten! Ein unvergessliches Erlebnis, ein Lebenstraum! Die Silver Cloud nimmt Sie mit auf diese fantastische Reise.

20 Tage ab CHF 14'995.–
  • Fr. 1760.– Rabatt pro Person

Abreisedaten:

14.11. – 03.12.20 Sa - Do CHF 14'995.–
Buchungscode: lsiush4

Tag 1 Schweiz > Buenos Aires
Flug nach Buenos Aires.

Tag 2 Buenos Aires
Mittags Landung in Buenos Aires, Transfer zu Ihrem Hotel und Stadtrundfahrt (inbegriffen). Hotelübernachtung.

Tag 3 Buenos Aires > Ushuaia
Flug nach Ushuaia. Transfer und Einschiffung. Um 17 Uhr legt die Silver Cloud ab.

Tag 4 An Bord
Geniessen Sie die Annehmlichkeiten an Bord und lassen Sie sich von der Silversea-Crew so richtig verwöhnen. Sie haben die Möglichkeit Vorträge der fachkundigen Experten an Bord zu wissenschaftlichen Bereichen der Natur oder Tierwelt zu besuchen oder einfach nur Abenteuergeschichten zuzuhören.

Tag 5 New und Westpoint Insel/Falkland
Das subarktische Klima auf den Falkland-Inseln ist kalt, windig und regenreich. Reisende besuchen die Inseln meist wegen ihrer landschaftlichen Schönheit und Unberührtheit. Die Tierwelt besteht hauptsächlich aus Vögeln und Meerestieren. Dazu gehören fünf Pinguinarten, vier Seehundarten, Albatrosse und der Falklandpieper, der nur hier und auf einigen Inseln um das Kap Horn zu finden ist. Auch Tümmler, Delfine und Wale lassen sich gelegentlich beobachten. Aufenthalt von 6.30 bis 11 Uhr.
Auf West Point werden hauptsächlich Schafe gezüchtet, aber besucht wird die Insel gerne für ihre Albatross-Kolonien. Die tollen Klippen bieten Albatrossen hervorragende Lebensbedingungen. Daneben gibt es von dem 370 Meter hohen Mount Misery einen tollen Blick über die Insel und aufs Meer, wo oft Delphine und Wale gesichtet werden. 15 bis 19.30 Uhr.

Tag 6 Stanley/Falkland
Stanley, auch Puerto Argentino genannt, ist die Hauptstadt der Falkland-Inseln und liegt im Osten der East-Falkland-Insel. Die kleine Stadt hat einige Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören das Museum, das Regierungsgebäude und einige Kriegsdenkmäler. Die Inseln sind natürlich auch für ihre Flora und Fauna bekannt. Durch das kalte Klima gedeihen hier fast nur Zwerg-Gewächse, die Landschaft ist meist von Heide und Mooren durchzogen. 7.30 bis 16.30 Uhr.

Tag 7 Bleaker Island > Sea Lion Island/Falkland
Bleaker Island bietet unzähligen Tierarten einen ideal geschützten Lebensraum. 49 Vogelarten wurden bisher katalogisiert, von denen 37 auf der Insel brüten, darunter auch Magellan- und Gentoo-Pinguine. Auch Seelöwen und hin und wieder Seeelefanten besuchen die Insel mit ihren malerischen Teichen, welche die Landschaft hier zu einem wahren Paradies auch für Wasservögel machen. Der schönste Strand der Bleaker Island ist der 2 Kilometer lange Sandy Bay.

Die Sea Lion Island gehört zu den britischen Falklandinseln, gelegen im südlichen Atlantik, östlich von Argentinien. Ursprünglich wurde die Insel zur Schafzucht genutzt. Da die Abwesenheit von räuberischen Tieren wie Katzen oder Ratten Sea Lion Island zu einem Paradies für Vögel aller Art machen, wurde die Insel zu einem nationalen Naturschutzgebiet erklärt. Wunderschön und unberührt ist die Natur auf der Sea Lion Island, was den über 40 hier brütenden Vogelarten sehr zugute kommt. Beobachten Sie unzählige Seevögel in ihrem natürlichen Lebensraum und treffen Sie darüber hinaus auf Seeelefanten, Magellan- und Eselspinguine. Vor der Küste können Sie mit etwas Glück sogar einen der sich dort tummelnden Schwertwale beobachten.

Tag 8 Fahrt durch die Drake Passage
Benannt nach dem Entdecker Sir Francis Drake durchfahren Sie die legendäre Drake Passage.

Tag 9 Elephant Island/Antarktis
Die Insel erhielt ihren Namen aufgrund des Reichtums an See-Elefanten, als sie 1821 vom britischen Walfänger George Powell entdeckt und für die britische Krone in Besitz genommen wurde. Heute wird Elephant-Island von Grossbritannien, Argentinien und Chile beansprucht, fällt aber unter den Antarktisvertrag, der keine staatliche Souveränität zulässt. Sie besitzt aufgrund des rauen Klimas kaum Flora und Fauna, nur einige Eselspinguinkolonien und Robben leben hier. Ankunft 15.30 Uhr.

Tag 10 Antarctic Sound/Antarktis
Gewaltige Tafeleisberge treiben in dieser Wasserstrasse im Norden der Antarktischen Halbinsel und haben ihr den Beinamen «Allee der Eisberge» verliehen. Der Sund ist 48 km lang und zwischen 11 und 19 km breit. Er trennt die Joinville Inseln von der antarktischen Halbinsel.

Tag 11–14 Erkundungen in der Antarktis
Während 3 Tagen gehen Sie auf Expedition in der Antarktis. Die Antarktische Halbinsel bildet mit ihren rund 1.200 km Länge den nördlichsten Teil des antarktischen Festlandes. Ihr Kapitän steuert die Silver Cloud sicher durch die kalten Gewässer. Jede Reise ist neu und einzigartig, jeder Tag ist anders als der vorherige. Die Reiseabläufe sind nur grob vorgegeben. Täglich sind Anlandungen mit den Zodiacs vorgesehen. So kann der Aufenthalt an besonders interessanten Orten verlängert werden.

Tag 15 Shetland Island
Die Inselgruppe wurde 1819 vom britischen Robbenfänger William Smith entdeckt und liegt im Norden der Antarktischen Halbinsel. 18 Inseln erstrecken sich in nordöstlich-südwestlicher Richtung und werden durch eine 150 km breite Meeresstrasse vom antarktischen Kontinent getrennt. 80% der Landmassen sind vergletschert und es gibt teils erloschene, teils aktive Vulkane. Die höhste Erhebung ist der Mount Irving mit 2300 m. Adélie-, Zügel– und Eselspinguine brüten hier in grosser Zahl neben einer Reihe von Antarktis-Stationen. Diese nutzen das im Vergleich zu antarktischen Verhältnissen milde Klima und die Nähe zum südamerikanischen Festland und stationieren sich hier mit Stützpunkten und Forschungsbasen. Abfahrt um 19 Uhr.

Tag 16–17 Drake Passage
Beim Ausklang dieser unvergesslichen Expedition haben Sie die Chance, Wale zu sichten.

Tag 18 Ushuaia > Buenos Aires
Ankunft frühmorgens in Ushuaia und Ausschiffung. Transfer und Flug nach Buenos Aires. Hotelübernachtung.

Tag 19 Buenos Aires > Zürich
Möglichkeit zur individuellen Verlängerung oder Transfer zum Flughafen. Rückflug.

Tag 20 Ankunft in Zürich

Ihr Expeditionsschiff «Silver Cloud****+»

Die luxuriöse Silver Cloud bietet 132 Passagieren bequem Platz. Die Besatzung sorgt für einen exzellenten Service an Bord. Alle Suiten und Kabinen verfügen über eine marmorverkleidetes Badezimmer mit Dusche, Telefon, Flachbildschirm und Sitzgruppe. Ein aufmerksamer Butlerservice lässt keine Wünsche offen. Das Essen erfüllt hohe Ansprüche. Sie haben freie Platzwahl in den Restaurants. Ein ausgewähltes Expeditionsteam organisiert für Sie Erkundungsfahrten mit den Zodiacs. Die «Silver Explorer» verfügt über einen verstärkten Schiffsrumpf, um sicher durch das Eis zu navigieren. Sie ist mit den modernsten Sicherheitsfunktionen und Satelliten-Komunikations-Systemen ausgerüstet.

Unsere Leistungen

  • Expedition mit Vollpension an Bord
  • Exklusiver Limousinen-Transfer zum Flughafen Zürich (bis 50 km) vor Abreise
  • Flüge in Economy Class Zürich–Buenos Aires/Ushuaia/Aires-Zürich mit Umsteigen
  • Transfers gemäss Programm
  • Übernachtungen im Erstklasshotel in Buenos Aires inkl. Frühstück
  • Stadtrundfahrt in Buenos Aires
  • Trinkgeld an Bord
  • Ausgewählte Getränke in allen Restaurants, Bars, Suiten und Staterooms sind bereits inbegriffen
  • Vorträge durch erfahrene Lektoren
  • Zodiacanlandungen, Ausflüge
  • Wasserdichter Rucksack und Parka stehen leihweise zur Verfügung

Nicht inbegriffen

  • Persönliche Auslagen

Clubrabatt

Zuschläge

  • Alleinbenützung alle Kategorien auf Anfrage
  • Business-Class auf Anfrage
  • Klimaneutral fliegen, Stiftung myclimate CHF 99.–
  • Kombinierte Annullationskosten- und
    Extrarückreiseversicherung auf Anfrage

Was Sie noch wissen müssen

Schweizer Bürger benötigen einen Reisepass, der mind. 6 Monate über das Rückreisedatum gültig sein muss. Bei dieser Antarktis Expedition kann ein Umstellen des Fahrplans notwendig werden. Je nach örtlichen Bedingungen entscheidet der Kapitän über die bestmögliche Alternative. Bordsprache Englisch.

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: