Istanbul
Reise gemerkt
Venedig > Split > Kotor > Chania/Kreta > Santorini > Mykonos > Athen > Ephesus/Kusadasi > Istanbul

Oceania Riviera: Von Venedig nach Istanbul

Entlang der adriatischen Küste, in die Bucht von Kotor, zu den griechischen Bilderbuchinseln der Kykladen bis nach Istanbul, dem Schmelztiegel von Orient und Okzident. Es erwartet Sie eine Reise voller Eindrücke mit der luxuriösen Oceania Riviera.

11 Tage ab CHF 2'995.–
  • Inklusive Bordguthaben, alkoholfreie Getränke & Trinkgeld!

Abreisedaten:

07.07. – 17.07.22Do - SoCHF 2'995.–
Buchungscode: gocven5
Tag 1 Schweiz > Venedig/Italien
Flug von Zürich nach Venedig. Venedig ist die Hauptstadt der Region Venetien in Norditalien und wurde auf mehr als 100 kleinen Inseln in einer Adria-Lagune erbaut. Als Verkehrswege gibt es dort nur wenige Strassen und fast ausschliesslich Kanäle, darunter den Canale Grande mit seinen Palästen aus der Renaissance und Gotik. Am zentralen Markusplatz befindet sich der Markusdom mit byzantinischen Mosaiken und dem Glockenturm, von dem aus der Blick über die roten Dächer der Stadt geht. Auch die weniger bekannten Stadtviertel von Venedig, mitsamt ihrer engen Gassen, die zu überraschend grosszügigen Plätzen führen, sind ein Besuch wert. Nach Ankunft erfolgt der Transfer zum Hafen und Einschiffung auf Ihr Kreuzfahrtschiff. Um 18 Uhr legt die Oceania Riviera ab.

Tag 2 Split/Kroatien
Die Stadt Split zählt mit seinen zahlreichen Architekturdenkmälern und Kunstwerken zu den schönsten Städten Kroatiens. Badegäste finden hier faszinierende Strände vor, während historisch interessierten Besuchern eine Zeitreise bis in die Antike machen. Der römischen Kaiser Diokletian gilt als Begründer von Split und baute im Jahr 293 nach Christus einen imposanten Palast. Das Bauwerk wurde zusammen mit der historischen Innenstadt im Jahr 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die beliebte Uferpromenade Riva lädt zum Flanieren ein und ist umgeben von zahlreichen kleinen Läden, Cafés und Restaurants. Sie ist die pulsierende Ader von Split und führt von der Altstadt unterhalb des Palastes bis in die unmittelbare Nähe des Berges Marjan. Aufenthalt von 10 bis 19 Uhr.

Tag 3 Kotor/Montenegro
Die Bucht von Kotor, das «Juwel Montenegros», reicht kilometerweit ins Landesinnere hinein. Wie andere Küstenstädte Montenegros verbreitet auch Kotor den diskreten Charme der venezianischen Renaissance und des österreichischen Barocks. Zuhinterst in der Bucht von Kotor schmiegt sich das von einer Festung überragte Städtchen Kotor an die steilen Felsen des Kalksteinmassivs. Sein mittelalterlicher Stadtkern wurde nach dem Erdbeben von 1979 von Grund auf restauriert und gehört zum UNESCO-Welterbe. Aufenthalt von 9 bis 18 Uhr.

Tag 4 An Bord – Ionisches Meer

Tag 5 Chania, Kreta/Griechenland
Beeindruckende Schluchten, farbenprächtige Blumen, spannende Tierwelt: Die Natur Kretas hat einiges zu bieten. Natürlich ist die südlichste der griechischen Inseln auch für ihre kilometerlangen, herrlichen Strände bekannt. Malerische Städte wie Chania oder Rethymnon mit pittoresken Gassen und gemütlichen Tavernen runden die kretische Vielfalt ab. Die lebendige Hafenstadt Chania besitzt ein besonders Flair. Die Altstadt ist ein «Freilichtmuseum» mit vielen alten venezianischen Herrenhäusern und auch Zeugen der Sarazenen Herrschaft. Aufenthalt von 8 bis 18 Uhr.

Tag 6 Santorini/Griechenland°
Jeder kennt sie, jeder liebt sie: die Vulkaninsel, deren weisse Häuser mit der Sonne und deren blauen Kuppeln mit dem Meer um die Wette strahlen. Von den Griechen wird sie auch Thira genannt, die Hauptstadt ist Firá. Vom Hafen führt eine Seilbahn nach oben in die Stadt. Überall findet man kleine enge Gassen, verzierte Türen, charmante Balkone mit Blick aufs Meer und kleine Läden, die den schönsten Schmuck verkaufen. An der Ostküste ziehen sich sanft abfallende, fruchtbare Ebenen bis an die schwarzen Strände hin. Im Westen, hoch oben am Rand der Kraterwand, schmiegen sich malerische Dörfer an den Fels. Das Wahrzeichen Santorinis ist die Kirche Agíos Minás mit ihren weissen Mauern und blauen Kuppeln. Aufenthalt von 8 bis 23 Uhr.

Tag 7 Mykonos/Griechenland
Mykonos, die kleine Insel im ägäischen Meer ist bekannt für ihre kosmopolitische Atmosphäre und ihre ausgelassenen Strandpartys. Hier trifft sich im Sommer der internationale Jetset und macht die Nacht zum Tag. In den Häfen reihen sich die Luxusyachten aneinander. Doch Mykonos hat auch eine andere Seite: Strohgedeckte Windmühlen in malerischen Landschaften, gemütliche Tavernen und Strände mit türkisfarbenem Wasser. In Mykonos-Stadt ist die für die Kykladen typische Architektur besonders gut zu sehen. Ihre Kennzeichen sind die weissen Häuser mit Flachdächern, farbigen Holztüren und Balkone, welche mit Blumen geschmückt sind. Aufenthalt von 8 bis 22 Uhr.

Tag 8 Athen/Griechenland
Athen ist die historisch geprägte und mystische Hauptstadt Griechenlands. Tempel für griechische Göttern und andere Überreste aus der Antike zieren die gesamte Stadt. Von der bedeutendsten Metropole in Griechenland aus wird auch der Schiffsverkehr zu den zahlreichen griechischen Inseln vorgenommen. Das Wahrzeichen der Stadt ist wohl die beeindruckende Akropolis und ihre Geschichte. Die Akropolis ist der grosse, der Stadtgöttin geweihte Burgberg im Herzen von Athen. Wenige Meter entfernt befindet sicher der Tempel des olympischen Zeus, anders nennt man ihn das Olympieion. Ein anderer bekannter Begriff ist das Plaka-Viertel, welches sich als ältestes Viertel von Athen zwischen der Akropolis und dem Zeustempel. Seine kleinen Strassen mit zahlreichen Souvenirläden und Restaurants ziehen Touristen aus aller Welt an. Aufenthalt von 8 bis 22 Uhr.

Tag 9 Ephesus, Kusadasi/Türkei
Kusadasi ist ein Badeort an der westlichen Ägäisküste der Türkei. Die Stadt ist ein guter Ausgangspunkt für Besuche der antiken Stadt Ephesus. Ephesus ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in der Türkei und eine der bekanntesten Ausgrabungsstätten des Mittelmeerraums. Die Ausgrabungen zeugen noch heute von der einstigen Pracht und dem Reichtum der Stadt. Das Wahrzeichen von Ephesus ist die vor 1‘900 errichtete Celsus Bibliothek. Sie galt lange als zweitgrösste Bibliothek der Antike nach Alexandria. Aufenthalt von 7 bis 16 Uhr.

Tag 10 Istanbul/Türkei
Istanbul ist eine Stadt der Superlative, ein Schmelztiegel der Kulturen. Das Angebot von Kunst und Kultur ist riesig. Die Stadt vereint die unterschiedlichsten Welten miteinander – und das auf zwei Kontinenten verteilt. Durch die Jahrhunderte wurde Istanbul mit vielen Kulturen geprägt. Diese Einflüsse findet man noch heute in den verschiedenen Stadtvierteln. Die Stadtmauern sind eine Erinnerung an Istanbul als neue Hauptstadt des Römischen Reichs, dem alten Konstantinopel. Die Blaue Moschee, welche als grösste und prunktvollste Moschee von Istanbul gilt, der Topkapi Palast mit dem Harem und der Dolmabahçe Palast sind die wichtigsten Bauwerke aus der Zeit des Osmanischen Reichs. Aufenthalt von 13 Uhr bis am Folgetag.

Tag 11 Istanbul/Türkei > Schweiz
Nach dem Frühstück erfolgt die Ausschiffung. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Zürich.

° Schiff auf Reede – Ausschiffung mit Tenderboot (wetterbedingt)

Oceania Riviera *****

Oceania Riviera

  • Luxusatmosphäre für max. 1250 Gäste
  • Erstklassige Restaurants mit freier Platzwahl
  • Die feinste Küche auf See
  • Kostenfreie alkoholfreie Getränke

Die Oceania Riviera ist der Inbegriff anmutiger Eleganz. Ihre Decks bestehen aus feinsten Teakholz, extra angefertigter Steinbeschichtung und Fliesen. Die Lounges, Suiten und Kabinen an Bord dieses Schiffes sind luxuriös und überzeugen von hohem Wohnkomfort und geschmackvollem Raumdesign. Für anspruchsvolle Feinschmecker und Reisebegeisterte gleichermassen hält die Oceania Riviera zahlreiche Speiselokale bereit – sechs davon sind Gourmetrestaurants wie z.B. das «Jacques Bistro» oder das «Red Ginger». Alle Restaurants sind ohne Aufpreis und mit freier Platzwahl zugänglich. La Reserve by Wine Spectator bietet aufschlussreiche Seminare, Verkostungen und erstklassige Kombinationen von Wein und Speisen. Auf der Marina befindet sich auch das Culinary Center, die einzige Kochschule auf hoher See, die zahlreiche interessante Kochkurse, geleitet von erfahrenen Köchen, anbietet. Es erwartet Sie ein Fitnesscenter von Weltformat, ein Spa, mehrere Lounges und Bars, ein Casino und 625 üppig ausgestattete und luxuriöse Kabinen, fast 70% davon mit privaten Veranden. Da sich die 800 Servicemitarbeiter nur um 1250 Gäste zu kümmern haben, bleiben für die Gäste auf der Oceania Marina keine Wünsche offen.

Kabinenausstattung
Alle Kabinen sind grosszügig bemessen und bieten ultimativen Luxus. Das Interieur zeichnet sich durch traditionelles Hartholz, edle Stoffe, hochwertiges Mobiliar und Originalkunstwerke aus. Die moderne Farbpalette schafft mit angenehmen Erdtönen, Meeres- und Himmelblau ein beruhigendes Ambiente. Die Kabinen sind ausgestattet mit einem «Prestige Tranquility» Bett für himmlisches Schlafvergnügen, Minibar mit kostenfreien alkoholfreien Getränken, TV, DVD, Satellitentelefon, Safe, Föhn, Bademäntel, Hausschuhe, Sitzbereich, Bad mit Dusche, Teakholz-Veranda (ab Kategorie Veranda/Balkon und höherwertig).

Sport, Entspannung und Beauty
Zum Entspannen steht ein beheizter Pool und drei Whirlpools zur Verfügung.
Wer sich sportlich betätigen möchte, kann dies mit Shuffleboard oder auf dem Golf-Putting-Green. Ein ganz besonderes Spa-Erlebnis bietet das Aquamar Spa & Vitality Center. Die Herzstücke der Aquamar Philosophie sind gesundes Leben und spirituelles Bewusstsein. Geniessen Sie eine Stone- oder Thai Massage. Im hochmodernen Fitnesscenter können Aerobic, Pilates oder Yoga Kurse belegt werden. Der Eintritt in das Aquamar Spa & Vitality Center setzt ein Mindestalter von 18 Jahren voraus.

Unterhaltung
Auf den Schiffen der Oceania Flotte wird Ihnen jeden Abend erstklassige Unterhaltung geboten. Sei es ein Musical oder Bühnenshow mit renommierten Künstlern, ein Jazzabend in der Martinis Bar, ein klassisches Streichquartett oder Tanz in der Horizons Bar. In der Bibliothek, in klassischem englischem Ambiente, erwarten Sie mehr als 2000 Bücher und Zeitschriften. Das Casino im Monte-Carlo-Stil bietet Blackjack, Roulette und Poker für Ihr Spielvergnügen.

Kulinarisches und Mahlzeiten
Die Küche von Oceania Cruises unter der Leitung des weltbekannten Meisterkochs Jacques Pépin gilt als eine der besten auf hoher See. Die erstklassigen Gourmet-Restaurants begeistern selbst die verwöhntesten Geniesser und warten mit einer bemerkenswerten Auswahl an Optionen auf, die von europäischer Küche über authentische italienische Spezialitäten bis hin zu traditionellen Steakgerichten reichen. Sie speisen in sämtlichen Restaurants an Bord kostenfrei und geniessen ausserdem freie Platzwahl. So können Sie Ihre Mahlzeiten völlig frei planen und diese, wo und wann Sie wünschen geniessen.

Deckplan

Klicken Sie für eine grössere Ansicht

Technische Daten

Baujahr 2012
Letzte Modernisierung 2019
Kategorie 5*****
Länge 240 m
Breite 32.20 m
Passagiere 1250
Besatzung 800
Kabinen 625
Passagierdecks 11
Bordsprache Englisch
Bordwährung USD, Kreditkarten
Stromspannung 110 / 220 V
Reederei Oceania Cruises

Unsere Leistungen

  • Kreuzfahrt mit Vollpension an Bord
  • Flüge Zürich–Venedig/Istanbul–Zürich
  • Transfers gemäss Programm
  • Bordguthaben USD 300 pro Person
  • Extra-Bordguthaben USD 200 pro Kabine
  • Unlimitierte alkoholfreie Getränke auf dem Schiff
  • Trinkgeld

Nicht inbegriffen

  • Auftragspauschale pro Person CHF 25.– (entfällt bei Buchung übers Internet)
  • Persönliche Auslagen und Getränke
  • Kombinierte Annullationskosten- und Extrarückreiseversicherung
  • Landausflüge während der Kreuzfahrt (englisch)

    Clubrabatt

    • Excellence Clubmitglieder mittelthurgau.ch/club –45

    Zuschläge

    • Alleinbenützung alle Kategorien auf Anfrage
    • Flüge in Business Class auf Anfrage
    • Klimaneutral fliegen, Stiftung myclimate CHF 23.–

    Was Sie noch wissen müssen

    Schweizer Bürger benötigen einen bis 6 Monate nach Rückreise gültigen Reisepass (US-Reederei).
    Bordsprache Englisch.

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: