Reise gemerkt
Rom > Saint-Tropez > Barcelona > Cadiz > Lissabon > Porto > La Coruña > Bilbao > Bordeaux > Southampton

Oceania Marina: Rund um Europa

Reisen Sie von der «ewigen Stadt» Rom entlang der Atlantikküste nach England. Es erwartet Sie ein herrlicher Mix aus den Küstenregionen der Aquitaine, Galicien und Andalusien, historische Seehäfen, weltbekannte Weinanbaugebiete und lebendige Metropolen.

13 Tage ab CHF 3'195.–
  • Inklusive Bordguthaben, alkoholfreie Getränke & Trinkgeld!

Abreisedaten:

24.05. – 05.06.22Di - SoCHF 3'195.–
Buchungscode: gocrom1
Tag 1 Schweiz > Rom/Italien
Flug von Zürich nach Rom. Die italienische Hauptstadt wird auch «die ewige Stadt» genannt, denn die pulsierende Metropole birgt immer noch wertvolle Schätze aus der Antike. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der zählen das kaiserliche Forum, das Kolosseum, die «Piazza Navona», der Brunnen des Gottes Neptun und natürlich der Petersdom mit der Kuppel von Michelangelo. Nach Ankunft erfolgt der Transfer zum Hafen in Civitavecchia und Einschiffung auf Ihr Kreuzfahrtschiff. Um 18 Uhr legt die Oceania Marina ab.

Tag 2 Saint-Tropez/Frankreich°
Ein Hauch von Luxus, pompöse Yachten, teure Sportwagen, angesagte Strandclubs und natürlich Promis, wohin man blickt. Das ist es, was einem in den Sinn kommt und was die meisten erwarten, wenn sie Saint-Tropez hören. Doch Saint-Tropez ist längst nicht nur Klischee und «Wiege des internationalen Jet-Sets», sondern ein ganz bezauberndes Städtchen mit kleinen, schmalen Gassen, malerischen Vorhöfen und Olivenbäumen, dessen Charme kaum jemand widerstehen kann, wenn er sich einmal auf den kleinen Hafenort eingelassen hat. Aufenthalt von 9 bis 17 Uhr.

Tag 3 Barcelona/Spanien
Die Hauptstadt Kataloniens ist zweifelsohne eine der schönsten Städte Europas und eine gelungene Mischung aus Tradition und Moderne. Die Ramblas, das Gotische Viertel, Antonio Gaudìs Monumentalbau oder die Kathedrale Sagrada Familia, sind zahlreiche Sehenswürdigkeiten, welche Barcelona zu einer besonderen Stadt machen. Die Metropole ist so vielfältig wie kaum eine andere und bietet jedem Besucher eine perfekte Mischung aus Kultur, Unterhaltung und Geschichte. Aufenthalt von 8 bis 19 Uhr.

Tag 4 An Bord - Mittelmeer

Tag 5 Cadiz/Spanien

Tief im Süden Spaniens liegt im schönen Andalusien die Stadt Cádiz. Das weltoffene Cádiz ist die älteste Stadt Europas. Glaubt man dem römischen Historiker Velleius Paterculus, dann wurde der Grundstein für diese traditionsreiche Stadt schon 1100 Jahre vor Christi Geburt gelegt. Das Meer bestimmt nach wie vor das Leben der 145.000 Einwohner zählenden Provinzhauptstadt. Von hier aus fahren Schiffe nach Afrika und zu den Kanarischen Inseln. Es wird Fischerei und Salzindustrie betrieben und auch der Tourismus ist bedeutungsvoll. Cádiz ist die Karnevalshochburg des spanischen Festlandes. Die befestigte Altstadt bietet prächtigen Gebäude und Türme aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Cádiz lockt weiterhin mit schönen Stränden und mit unberührter Natur im Hinterland. Aufenthalt von 7 bis 18 Uhr.

Tag 6 Lissabon/Portugal
Die weisse Stadt am Meer, auf sieben Hügeln erbaut und vom Naturhafen Rio Tejo umrahmt, ist die Hauptstadt Portugals und zugleich eine der ältesten Städte Europas. Die fast immer scheinende Sonne lassen die portugiesische Hauptstadt wie ein Farbenmeer aufleuchten und unterstreichen ihre Schönheit und einzigartige Architektur. Moderne und klassische Themen zeichnen das Stadtbild. Das kompakte Stadtzentrum mit Kopfsteinpflasterstrassen lässt sich leicht zu Fuss oder an Bord der altmodischen Strassenbahnen und Standseilbahnen erkunden. Im maurischen Stadtviertel Alfama mit seinen engen, verwinkelten Gassen und Tavernen wird Fado dargeboten. Direkt am Wasser befinden sich das kunstvoll geschmückte Kloster Mosteiro dos Jerónimos aus dem 16. Jahrhundert und der Torre de Belém. Im Osten liegt das hochmoderne Viertel Parque das Nações mit dem gewaltigen Ozeaneum. Aufenthalt von 10 bis 19 Uhr.

Tag 7 Porto/Portugal
Kreischende Möwen, mit bunten Fliesen dekorierte Häuserfassaden, zum trocknen aufgehängte Wäsche, die an den Balkonen flattert – das ist Porto. Die bezaubernde Stadt ist auf den Anhöhen an der Mündung des Flusses Douro gelegen und nach Lissabon mit ca. 237.000 Einwohnern die zweitgrösste Stadt Portugals. Sie war einst eine Stadt der Kaufleute und Seefahrer und noch heute zeugen historische Gebäude und Denkmäler von dieser Vergangenheit des Reichtums. Nicht umsonst ist Porto eine UNESCO-Welterbstadt. Vom Flussufer aus führen steile Gassen den Hang hinauf, über hübsche Plätze, vorbei an altertümlichen Geschäften und nostalgischen Cafés. Aufenthalt von 9 bis 18 Uhr.

Tag 8 La Coruña/Spanien
Die lebendige Hafenstadt liegt an der Nordwestküste von Galicien. La Coruñas Geschichte ist eng mit ihrem alten Fischer- und Handelshafen verbunden. Die Halbinsel, auf der die Altstadt liegt, beherbergt neben dem Leuchtturm Torre de Hércules, der eines der Wahrzeichen der Stadt ist, ein interessantes, romanisches Strassennetz mit Plätzen und mittelalterlichen Kirchen. Nördlich des Hafens liegt der zentrale Platz Placa María Pita mit dem Rathaus von La Coruña, dem Palacio Municipal. Vor und unter den Arkaden laden Cafés zum Verweilen ein. Die grossen Stadtstrände liegen im Norden der Innenstadt. Die Praia Riazor und die Praia de Orzán ziehen sich in einem Bogen entlang der Bucht, die im Norden mit dem Torre de Hércules ihren Abschluss findet. Aufenthalt von 8 bis 18 Uhr.

Tag 9 Bilbao/Spanien
Bilbao ist eine reizende, moderne und dynamische Stadt, die aufgrund ihrer 700-jährigen Geschichte zugleich recht traditionell ist. Sie ist die eigentliche Hauptstadt des Baskenlandes und verfügt über ein Zentrum mit zahlreichen Wolkenkratzern. Bilbao liegt an der Flussmündung des Ria del Nervión. Dies ermöglichte der Stadt für viele Jahrhunderte einen florierenden Seehafen zu betreiben. Mit ehemals Exklusiv-Rechten für den Handel nach Amerika. Die schöne Altstadt verleiht Bilbao ihr einzigartiges und unverwechselbares Gesicht. Bilbao ist ausserdem für das architektonisch beeindruckende und von Frank Gehry entworfene Guggenheim-Museum bekannt. Aufenthalt von 10 bis 18 Uhr.

Tag 10-11 Bordeaux/Frankreich
Als Welthauptstadt des Weines gibt sie dem wertvollsten und ältesten Weinanbaugebiet Frankreichs, in der ganzen Welt für seine edlen Weine berühmt, ihren Namen. Bordeaux ist aber längst nicht mehr nur den Weinliebhabern ein Begriff. Die kleine Stadt im Südwesten Frankreichs entwickelt sich immer mehr zum Anziehungspunkt für Geniesser und Naturliebhaber aus aller Welt. Bordeaux ist Universitätsstadt und politisches, wirtschaftliches und geistiges Zentrum des französischen Südwestens. In Bordeaux kommen Sie nicht umhin, die opulenten Gebäude, breiten Alleen, herrlichen Plätze und die Kathedrale St. André zu bestaunen. Bordeaux lädt ein zum Verweilen und Geniessen - ein Ort zum Wohlfühlen und Träumen. Aufenthalt von 11 bis 21 Uhr am Folgetag.

Tag 12 An Bord - Ärmelkanal

Tag 13 Southampton/England > Schweiz

Ankunft im historischen Hafen von Southampton. Nach dem Frühstück erfolgt die Ausschiffung. Transfer zum Flughafen in London und Rückflug nach Zürich.

° Schiff auf Reede – Ausschiffung mit Tenderboot (wetterbedingt)

Oceania Marina *****

  • Luxusatmosphäre für max. 1250 Gäste
  • Erstklassige Restaurants mit freier Platzwahl
  • Die feinste Küche auf See
  • Kostenfreie alkoholfreie Getränke

Die Oceania Marina ist der Inbegriff anmutiger Eleganz. Ihre Decks bestehen aus feinsten Teakholz, extra angefertigter Steinbeschichtung und Fliesen. Die Lounges, Suiten und Kabinen an Bord dieses Schiffes sind luxuriös und überzeugen von hohem Wohnkomfort und geschmackvollem Raumdesign. Für anspruchsvolle Feinschmecker und Reisebegeisterte gleichermassen hält die Oceania Marina zahlreiche Speiselokale bereit – sechs davon sind Gourmetrestaurants wie z.B. das «Jacques Bistro» oder das «Red Ginger». Alle Restaurants sind ohne Aufpreis und mit freier Platzwahl zugänglich. La Reserve by Wine Spectator bietet aufschlussreiche Seminare, Verkostungen und erstklassige Kombinationen von Wein und Speisen. Auf der Marina befindet sich auch das Culinary Center, die einzige Kochschule auf hoher See, die zahlreiche interessante Kochkurse, geleitet von erfahrenen Köchen, anbietet. Es erwartet Sie ein Fitnesscenter von Weltformat, ein Spa, mehrere Lounges und Bars, ein Casino und 625 üppig ausgestattete und luxuriöse Kabinen, fast 70% davon mit privaten Veranden. Da sich die 800 Servicemitarbeiter nur um 1250 Gäste zu kümmern haben, bleiben für die Gäste auf der Oceania Marina keine Wünsche offen.

Kabinenausstattung
Alle Kabinen sind grosszügig bemessen und bieten ultimativen Luxus. Das Interieur zeichnet sich durch traditionelles Hartholz, edle Stoffe, hochwertiges Mobiliar und Originalkunstwerke aus. Die moderne Farbpalette schafft mit angenehmen Erdtönen, Meeres- und Himmelblau ein beruhigendes Ambiente. Die Kabinen sind ausgestattet mit einem «Prestige Tranquility» Bett für himmlisches Schlafvergnügen, Minibar mit kostenfreien alkoholfreien Getränken, TV, DVD, Satellitentelefon, Safe, Föhn, Bademäntel, Hausschuhe, Sitzbereich, Bad mit Dusche, Teakholz-Veranda (ab Kategorie Veranda/Balkon und höherwertig).

Sport, Entspannung und Beauty
Zum Entspannen steht ein beheizter Pool und drei Whirlpools zur Verfügung.
Wer sich sportlich betätigen möchte, kann dies mit Shuffleboard oder auf dem Golf-Putting-Green. Ein ganz besonderes Spa-Erlebnis bietet das Aquamar Spa & Vitality Center. Die Herzstücke der Aquamar Philosophie sind gesundes Leben und spirituelles Bewusstsein. Geniessen Sie eine Stone- oder Thai Massage. Im hochmodernen Fitnesscenter können Aerobic, Pilates oder Yoga Kurse belegt werden. Der Eintritt in das Aquamar Spa & Vitality Center setzt ein Mindestalter von 18 Jahren voraus.

Unterhaltung
Auf den Schiffen der Oceania Flotte wird Ihnen jeden Abend erstklassige Unterhaltung geboten. Sei es ein Musical oder Bühnenshow mit renommierten Künstlern, ein Jazzabend in der Martinis Bar, ein klassisches Streichquartett oder Tanz in der Horizons Bar. In der Bibliothek, in klassischem englischem Ambiente, erwarten Sie mehr als 2000 Bücher und Zeitschriften. Das Casino im Monte-Carlo-Stil bietet Blackjack, Roulette und Poker für Ihr Spielvergnügen.

Kulinarisches und Mahlzeiten
Die Küche von Oceania Cruises unter der Leitung des weltbekannten Meisterkochs Jacques Pépin gilt als eine der besten auf hoher See. Die erstklassigen Gourmet-Restaurants begeistern selbst die verwöhntesten Geniesser und warten mit einer bemerkenswerten Auswahl an Optionen auf, die von europäischer Küche über authentische italienische Spezialitäten bis hin zu traditionellen Steakgerichten reichen. Sie speisen in sämtlichen Restaurants an Bord kostenfrei und geniessen ausserdem freie Platzwahl. So können Sie Ihre Mahlzeiten völlig frei planen und diese, wo und wann Sie wünschen geniessen.

Deckplan

Klicken Sie für eine grössere Ansicht

Technische Daten

Baujahr 2011
Letzte Modernisierung 2021
Kategorie 5*****
Länge 240 m
Breite 32.20 m
Passagiere 1250
Besatzung 800
Kabinen 625
Passagierdecks 11
Bordsprache Englisch
Bordwährung USD, Kreditkarten
Stromspannung 110 / 220 V
Reederei Oceania Cruises

Unsere Leistungen

  • Kreuzfahrt mit Vollpension an Bord
  • Flüge Zürich–Rom/London–Zürich
  • Transfers gemäss Programm
  • Bordguthaben USD 300 pro Person
  • Extra-Bordguthaben USD 250 pro Kabine
  • Unlimitierte alkoholfreie Getränke auf dem Schiff
  • Trinkgeld

Nicht inbegriffen

  • Auftragspauschale pro Person CHF 25.– (entfällt bei Buchung übers Internet)
  • Persönliche Auslagen und Getränke
  • Kombinierte Annullationskosten- und Extrarückreiseversicherung
  • Landausflüge während der Kreuzfahrt (englisch)

    Clubrabatt

    • Excellence Clubmitglieder mittelthurgau.ch/club –45

    Zuschläge

    • Alleinbenützung alle Kategorien auf Anfrage
    • Flüge in Business Class auf Anfrage
    • Klimaneutral fliegen, Stiftung myclimate CHF 10.–

    Was Sie noch wissen müssen

    Schweizer Bürger benötigen einen bis 6 Monate nach Rückreise gültigen Reisepass.
    Bordsprache Englisch.

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: