Stockholm
Reise gemerkt
Kopenhagen > Visby/Gotland > Stockholm > Helsinki > St. Petersburg > Tallinn > Riga > Göteborg > Oslo

Oceania Marina: Die Schätze des Baltikums

Erlebnisreiche Ostseekreuzfahrt mit der Oceania Marina durch sieben Länder. Sie erleben die royalen Hauptstädte Stockholm, Kopenhagen und Oslo, die Designhauptstadt Helsinki, die mittelalterliche Hansestadt Tallin sowie die Zarenstadt St. Petersburg.

11 Tage ab CHF 3'995.–
  • Inklusive Bordguthaben, alkoholfreie Getränke & Trinkgeld!

Abreisedaten:

15.06. – 25.06.21Di - FrCHF 3'995.–
Buchungscode: gockop3
Tag 1 Kopenhagen/Dänemark > Schweiz
Flug mit Swiss von Zürich nach Kopenhagen. Die Hauptstadt Dänemarks ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Sie ist jung und gleichzeitig historisch und schon mehrfach als «Lebenswerteste Stadt der Welt» ausgezeichnet worden. Kopenhagen bietet Attraktionen und Sehenswürdigkeiten für jeden Geschmack und alle Interessen. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten gehört der über 100 Jahre alte Vergnügungspark «Tivoli», die Statue der kleinen Meerjungfrau und die Freistadt Christiania. Am «Nyhavn», einem ursprünglichen Handelshafen wo Schiffe aus aller Welt anlegten, befinden sich heute wunderschöne renovierte Häuser, feine Restaurants und urige Kneipen. Nach Ankunft in Kopenhagen unternehmen Sie eine geführte Stadtrundfahrt, bei welcher Sie die Highlights von Kopenhagen kennenlernen. Anschliessend erfolgt der Transfer zum Hafen und Einschiffung auf Ihr Kreuzfahrtschiff. Um 18 Uhr legt die Oceania Marina ab.

Tag 2 Visby/Schweden
Mitten in der Ostsee liegt die Insel Gotland. Die Schweden nennen Gotland «die Sonneninsel». Die Insel war ein wichtiger Handelsplatz der Wikinger. Die Landschaft ist reich an Gegensätzen. Für Gotlands Norden ist die rustikale Felsmark mit ihrem lichten, niedrigen Nadelwald charakteristisch. Am Meer findet man Küstenkliffe, weite Sandstrände und Küstenwälder mit windgeprägten Kiefern. Im Inneren der Insel hingegen Äcker, Wiesen, Wälder und Moore. Visby ist Gotlands einzige Stadt und was für eine. Im Sommer warten dort pittoreske, mit Rosen bewachsene Häuschen, hohe Türme und Zinnen, schattige Torbögen, verwinkelte, gepflasterte Strässchen und altmodische Geschäfte. Kurz und gut: ein rundum charmantes Städtchen. Der mittelalterliche Stadtkern der Hansestadt ist von der UNESCO zum Weltkulturerbe benannt worden. Aufenthalt von 11:00 bis 20:00 Uhr.

(1) Ausflug Insel Gotland/Visby*
Die heutige Tour startet am Hafen. Mit dem Bus unternehmen Sie eine Inselrundfahrt und sehen Westgotland und Visby. Sie halten unter anderem an der eindrucksvollsten Kliffküste Gotlands, dem Kliff Högklint südlich von Visby. Auch statten Sie einen Besuch dem Fischerdorf Gnisvärd ab. Gnisvärd war einst Gotlands grösste Fischerstelle. Etwa 40 Hütten aus Stein oder Holz liegen auf beiden Seiten eines parallel zum Strand verlaufenden Weges. Eine Steinkapelle von 1839 trägt zur altertümlichen Stimmung bei. Zum Abschluss schlendern Sie durch Visby. Die kleine Hansestadt hat nicht nur ein hübsches Stadtbild und viel Geschichte zu bieten, sondern auch eine Menge netter Läden, Kunstgalerien, Cafés und Restaurants.
Ausflug-Dauer: ca. 13:00 bis 18:00 Uhr (ohne Mahlzeiten)

Tag 3 Stockholm/Schweden
Die schwedische Hauptstadt ist maritim und royal. Sie bietet moderne Urbanität und Oasen der Ruhe. Eine echte Traumstadt im Norden umgeben von ständigem Wasser und einzigartiger Natur mitten in der Stadt. Kein Wunder, denn Stockholm liegt auf 14 miteinander verbundenen Inseln. Die Stadt wird deshalb häufig «Venedig des Nordens» genannt. Sie ist nicht nur Sitz von Parlament und Regierung, sondern auch Finanz- und Wirtschaftszentrum Schwedens. Daneben vermarktet sich Stockholm auch keck als die «Hauptstadt Skandinaviens» (The Capital of Scandinavia). Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehört die Altstadt «Gamla Stan», das königliche Schloss, die Insel Djurgården welcher das Freilichtmuseum Skansen, den Vergnügungspark Tivoli Gröna Lund und das berühmte Vasa-Museum beheimatet. Aufenthalt von 08:00 bis 17:00 Uhr.

(2) Ausflug Stockholm*
Auf dem Ausflug* entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Stockholms. Sie sehen unter anderem die Insel Djurgården und die mittelalterliche Altstadt «Gamla Stan» mit ihren engen verwinkelten Gassen und buten Häuserfassaden, den Marktplatz «Stortorget» und die Domkirche. Auch das königliche Schloss mit seinen 600 Zimmern befindet sich auf der Insel Stadsholmen im alten Zentrum von Stockholm. Es ist Arbeitssitz der königlichen Familie. Sie haben Zeit zur freien Verfügung. Anschliessend besuchen Sie das Rathaus «Stadshuset«. Es ist ein nicht mehr wegzudenkendes Wahrzeichen der Stadt Stockholm. Hier findet alljährlich das Festessen der Nobelpreisverleihung statt.
Ausflug-Dauer: ca. 09:00 bis 15:00 Uhr (ohne Mahlzeiten)

Tag 4 Helsinki/Finnland
Die «weisse Stadt am Meer» ist modern, innovativ und lebendig. Im Jahr 2000 war Helsinki Kulturhauptstadt Europas und im Jahr 2012 World Design Capital. Nordischer Minimalismus gepaart mit Finesse – so kann man die Architektur der Stadt wohl am besten beschreiben. Ganze Viertel sind im Jugendstil und Art Nouveau gehalten. Grosse Parks, Waldgebiete und Seen sorgen dafür, dass auch die Natur nicht zu kurz kommt. Schon beim Einlaufen in den Hafen von Helsinki präsentiert sich die Hauptstadt Finnlands von ihrer schönsten Seite. Das harmonische Stadtensemble steht in reizvollem Einklang mit den bunten Fisch- und Blumenmärkten am Hafen. Aufenthalt von 10:00 bis 19:00 Uhr.

(3) Ausflug Helsinki und Freilichtmuseum Seurasaari*
Auf dem Ausflug* entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Helsinkis. Sie sehen unter anderem den Senatsplatz mit der Domkirche und den Gebäuden der Universität, die orthodoxe Uspenski Kathedrale, das Konzerthaus Finlandia, das Sibelius Monument des finnischen Komponisten Jean Sibelius und die in den Felsen gesprengte Temppeliaukio-Kirche. Anschliessend besuchen Sie das 1909 gegründete und unweit des Zentrums gelegene Freilichtmuseum Seurasaari. Das Museum beheimatet alte traditionelle Gebäude und Bauernhöfe aus verschiedenen Regionen Finnlands und zeigt die Geschichte der finnischen Architektur vom 18. Jahrhundert bis heute.
Ausflug-Dauer: ca. 13:00 bis 18:00 Uhr (ohne Mahlzeiten)

Tag 5–6 St. Petersburg/Russland
St. Petersburg liegt im Nordwesten von Russland am Ostende des Finnischen Meerbusens und beherbergt den wichtigsten russischen Ostsee-Hafen. Nach Moskau ist sie die zweitgrösste Stadt in Russland, kulturelles Zentrum und die nördlichste Millionenstadt der Welt. Die Metropole erstreckt sich über 40 Inseln im Delta des Newa-Flusses. Wegen der vielen Brücken und Kanäle wird St. Petersburg auch «Venedig des Nordens» genannt. Seit 1991 steht das historische Zentrum auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes. Architektonische Meisterwerke wie der Winterpalast – die Residenz der russischen Zaren oder die Festung Peter und Paul sowie das Eremitage Museum – die weltberühmte Kunstsammlung aus dem 18. und 19. Jahrhundert, machen die Zarenstadt zu einem beliebten Reiseziel. St. Petersburgs Schönheit und der Reichtum dieser Stadt werden Sie verzaubern. Aufenthalt von 08:00 bis 18:00 Uhr am Folgetag.

(4) Ausflug St. Petersburg* (19.06.2021)
Die Panoramatour mit dem Bus ist ideal um das Lebensgefühl der Stadt und insbesondere ihr historisches Zentrum sowie alle wichtigen Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Sie sehen die Auferstehungskirche, die auch Blutskirche oder Erlöserkirche genannt wird und die mit ihren Zwiebeltürmen ein wichtiges Wahrzeichen der Stadt ist. Des Weiteren sehen Sie die Peter-Paul-Festung die mit ihrer Turmspitze die Skyline beherrscht. Auf einer kleinen Halbinsel gegenüber dem Winterpalast gelegen, war die Anlage einst dazu gedacht, die Stadt vor Angriffen vom Meer aus zu schützen. Auf ihrer Tour sehen Sie ebenfalls die St. Nikolaus-Marine-Kathedrale. Dieses schöne russische Barockgebäude ist weltweit bekannt für seine goldenen Kuppeln. Es wurde in einem Viertel von St. Petersburg gebaut, in dem sich vor allem Seeleute angesiedelt haben. Ein Besuch der berühmten Eremitage darf bei einem St. Petersburg Aufenthalt nicht fehlen. Sie ist Russlands grösstes Museum und eines der bedeutendsten weltweit. Die Eremitage beherbergt fast drei Millionen Objekte und unschätzbare Sammlungen von Skulpturen, Bildern, Porzellan, Teppichen, Juwelen, Antiquitäten und vieles mehr.
Ausflug-Dauer: ca. 09:30 bis 17:30 Uhr (inkl. Mittagessen; exkl. Getränke)

++ Bitte beachten Sie, dass der Landgang nur in Verbindung mit dem Ausflugsprogramm oder mit einem russischen Einzelvisum möglich ist ++

(5) Ausflug St. Petersburg* (20.06.2021)
Der heutige Ausflug führt Sie nach Puschkin. Die kleine Stadt liegt 30 Kilometer südlich von St. Petersburg. Sie besuchen den Katharinen Palast. Der Palast ist, benannt nach Katharina I, der Ehefrau von Peter dem Großen, ist eine der schönsten Residenzen der russischen Zaren. Erbaut wurde er im 17. Jahrhundert. In den folgenden Jahrhunderten wurde er von jedem Zaren verändert – abhängig vom persönlichen Geschmack. Es war ein Lieblingspalast von Katharina II, die ihn mit ihrem einzigartigen Erbe, dem Bernsteinzimmer, krönte. Umgeben ist der Palast von einem Park, in dem man zwischen Birken, Tannen, Seen, Teichen, Bächen, Brücken, Skulpturen und Pavillons spazieren gehen kann. Zurück in St. Petersburg besuchen Sie eines der Wahrzeichen der Stadt – die Isaakkathedrale. Zurück in St. Petersburg unternehmen Sie einen Spaziergang auf dem Newskij Prospekt. Der Newskij Prospekt ist die Hauptstrasse von St. Petersburg und eine der schönsten und wichtigsten Strassen der Stadt. Er ist das kommerzielle und soziale Zentrum der Stadt; ein belebter Ort voller Geschäfte und Cafés.
Ausflug-Dauer: ca. 09:00 bis 16:00 Uhr (inkl. Mittagessen; exkl. Getränke)

++ Bitte beachten Sie, dass der Landgang nur in Verbindung mit dem Ausflugsprogramm oder mit einem russischen Einzelvisum möglich ist ++

Tag 7 Tallinn/Estland
Estlands Hauptstadt Tallinn liegt an der Nordküste, direkt am Finnischen Meerbusen und unmittelbar gegenüber von Helsinki. Sie ist eine der ältesten Städte im Ostseeraum und eine typische Hansestadt mit wuchtigen Stadtmauern, einer alten Zitadelle, hübschen mittelalterlichen Häusern und Kopfsteinpflaster-Strassen. Die Altstadt ist eindrucksvoll über dem Meer errichtet und ein wahrliches Märchenlandjuwel mit mittelalterlicher Architektur. 1997 wurde die Altstadt zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Im Gegensatz dazu steht das moderne Tallinn mit Wolkenkratzern und einem Mix aus städtischen Wohnblocks im modernen und sowjetischen Stil, aber auch eine kleine Anzahl von gut erhaltenen Holzhäusern aus dem 19. Jahrhundert. Aufenthalt von 08:00 bis 17:00 Uhr.

(6) Ausflug Tallinn*
Auf dem heutigen Ausflug* besuchen Sie das von Peter dem Grossen erbaute Kadriorg Schloss von 1718 (von aussen) mit seiner wunderbaren Parkanlage. Anschliessend entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Tallinns bei einem Stadtrundgang. In der oberen Altstadt sehen Sie das Toompea Castle, welches im 13. Jahrhundert gebaut wurde, die St. Marien Domkirche und die Alexander Nevsky Kathedrale. Dieser grosse, aufwändig geschmückte Tempel ist die wichtigste orthodoxe Kirche in Tallinn. Vom Aussichtspunkt Belvedere geniessen Sie einen atemberaubenden Blick auf die Stadt. In Tallinns Unterstadt wechseln sich Renaissance- und Barockfassaden mit hanseatischer Architektur ab - auch als Backsteingotik bekannt. Die ältesten Pflasterstrassen und Gebäude stammen aus dem 13. Jahrhundert.
Ausflug-Dauer: ca. 09:00 bis 13:00 Uhr (ohne Mahlzeiten)

Tag 8 Riga/Lettland
Die lettische Hauptstadt Riga ist mit rund 700.000 Einwohnern die grösste und zugleich kosmopolitischste der drei baltischen Hauptstädte. An den Ufern des Daugava gelegen und nur etwa 10 km von der Ostsee entfernt, war Riga ein wichtiger Handelsplatz der Wikinger und später der deutschen Kaufleute. Die Stadt gilt als «die Perle des Baltikums». Das historische Zentrum Rigas wird als Weltkulturerbe der UNESCO geführt und Riga darf sich 2014 mit dem Titel «Kulturhauptstadt Europas» schmücken. Im Laufe der Geschichte hat jedes Jahrhundert seine Spuren hinterlassen, was deutlich in der Architektur der Altstadt und im Zentrum zu erkennen ist. Sehenswert ist das Rigaer Schloss, eines der am besten erhaltenen Schlösser Nordeuropas und heute Sitz des Präsidenten von Lettland sowie die St. Petrikirche un dder Rigaer Dom. Aufenthalt von 10:00 bis 20:00 Uhr.

(7) Ausflug Riga*
Zu Fuss entdecken Sie das historische Zentrum Rigas mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie dem Rigaer Schloss, eines der am besten erhaltenen Schlösser Nordeuropas und heute Sitz des Präsidenten von Lettland. Weiter führt der Weg an Teilen der alten Stadtmauer vorbei, dem Schwedentor und Pulverturm zum Nonnenkloster. Auch die wichtigsten religiösen Gebäude der Stadt stehen auf dem Programm. Die Jacobikirche, die St. Petrikirche (ein wunderschönes gotisches Gebäude aus dem Jahr 1209) und dem Rigaer Dom. Im Jahre 1211 in der Nähe des Daugava erbaut, ist der Dom ein gotisches Meisterwerk und zugleich die grösste Kirche der drei baltischen Staaten. Die exzellente Orgel, die grösste in Europa, hat den Dom berühmt gemacht. Der Rundgang endet am alten Marktplatz vor dem Rathaus. Mit dem Bus geht es weiter zum Art Nouveau-Viertel mit mehr als 750 Gebäuden und zum Zentralmarkt. Er ist der grösste Markt in den Baltischen Staaten. Die fünf im Art Nouveau-Stil errichteten Pavillons sollten ursprünglich als Zeppelin-Hangar dienen, wurden dann aber für den Zentralmarkt genutzt. Bauern aus allen Teilen des Landes kommen hierher und bieten ihre Ware an.
Ausflug-Dauer: ca. 13:00 bis 17:00 Uhr (ohne Mahlzeiten)

Tag 9 An Bord – Ostsee

Tag 10 Göteborg/Schweden
Die lebendige kleine Grossstadt gilt als Tor zu Westschweden und verzaubert ihre Besucher mit ihrem einzigartigen nordischen Charme. Göteborg verfügt über einen wichtigen Hafen und ist bekannt für ihre Kanäle im holländischen Stil sowie ihre grüne Alleen. Eine Bootsfahrt ist der perfekte Einstieg, um die Stadt vom Wasser aus zu erkunden und sich einen Überblick zu verschaffen. Die Kungsportsavenyn, die grösste Einkaufsstrasse Göteborgs mit vielen Cafés und Geschäften. Liseberg ist ein beliebter Vergnügungspark mit Fahrattraktionen und einem Skulpturengarten. Von Göteborg aus ist es nur ein Katzensprung hinaus in die faszinierende Inselwelt der südlichen Schären. Hier gibt es kleine Küstenorte mit Charme, bunte Schwedenhäusschen, fantastische Wandermöglichkeiten, einsame Strände, urige Cafés – Schweden wie es im Bilderbuch steht. Aufenthalt von 09:00 bis 19:00 Uhr.

(8) Ausflug Göteborg*
Auf dem heutigen Ausflug* sehen Sie alle Hightlights von Göteborg. Ehrt den Fisch, fürchtet die Krabben – das ist das Motto der Fischhalle. Gebetet wurde in der Fischkirche nie. Die Sehenswürdigkeit dient seit 1874 als Restaurant und Markthalle für die Schätze des Meeres. Eine Skulptur zweier Fischer erinnert an Göteborgs Fischfang. Auch Göteborgs Prachtstrase Kungsportsavenyn zwischen Kungsportsplatsen und Götaplatsen steht auf Ihrem Programm. Die Einkaufsmeile ist gespickt mit Geschäften und Cafés. Auch besuchen Sie Haga, der älteste Stadtteil Göteborgs. Haga wurde als Göteborgs erste Vorstadt angelegt. Das war vor über 350 Jahren. Haga ist gemütlich, ruhig und weitgehend ohne Autoverkehr. Alles wirkt entspannter als in der geschäftigen Innenstadt. Was wäre Göteborg ohne eine Kanalfahrt? Im Stadtzentrum gehen Sie an Bord. Sie sehen den alten Wassergraben und Kanäle aus dem 17. Jahrhundert. Die Tour führt unter den vielen niedrigen Brücken Göteborgs hindurch zum faszinierenden Hafen mit seinen traditionsreichen Werften, dem Fischereihafen, neuen und alten Gebäuden sowie expandierenden Geschäftsgebäuden und Bildungseinrichtungen.
Ausflug-Dauer: ca. 10:00 bis 17:00 Uhr (ohne Mahlzeiten)

Tag 11 Oslo/Norwegen
Oslo, die älteste Hauptstadt Skandinaviens mit der geringsten Bevölkerungszahl, liegt malerisch am Oslofjord. Dank der einzigartigen Lage kann man hier Naturerlebnisse und Stadtleben wunderbar kombinieren. Oslo befindet sich im Wandel. Neue Trends und moderne Architektur werden mit Norwegens Geschichte und Traditionen vereint. Zu den beliebtesten Attraktionen zählen der Vigeland Skulpturenpark, das preisgekrönte Opernhaus auf dem man sogar spazieren gehen kann, die Skisprunganlage Holmenkollen mit wunderbarem Panoramablick über die Stadt und das königliche Schloss am Fusse der Prachtstrasse «Karl Johan Gate». Für Fans der alten Seefahrt lohnt sich ein Besuch des Wikingerschiffmuseums oder des Fram Polarschiffmuseums. Nach dem Frühstück erfolgt die Ausschiffung. Anschliessend unternehmen Sie eine geführte Stadtrundfahrt, bei welcher Sie die Highlights von Oslo kennenlernen. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Zürich.

* Ausflugspaket

Oceania Marina *****

Die Oceania Marina auf hoher See

  • Ungestörte Luxusatmosphäre für max. 1250 Gäste
  • Erstklassige Restaurants mit freier Platzwahl
  • Kostenfreie alkoholfreie Getränke
  • Canyon Ranch SpaClub

Die Oceania Marina ist der Inbegriff anmutiger Eleganz. Ihre Decks bestehen aus feinsten Teakholz, extra angefertigter Steinbeschichtung und Fliesen. Die Lounges, Suiten und Kabinen an Bord dieses Schiffes sind luxuriös und überzeugen von hohem Wohnkomfort und geschmackvollem Raumdesign. Für anspruchsvolle Feinschmecker und Reisebegeisterte gleichermassen hält die Oceania Marina zahlreiche Speiselokale bereit – sechs davon sind Gourmetrestaurants wie z.B. das «Jacques Bistro» oder das «Red Ginger». Alle Restaurants sind ohne Aufpreis und mit freier Platzwahl zugänglich. La Reserve by Wine Spectator bietet aufschlussreiche Seminare, Verkostungen und erstklassige Kombinationen von Wein und Speisen. Auf der Marina befindet sich auch das Culinary Center, die einzige Kochschule auf hoher See, die zahlreiche interessante Kochkurse, geleitet von erfahrenen Köchen, anbietet. Es erwartet Sie ein Fitnesscenter von Weltformat, ein Spa, mehrere Lounges und Bars, ein Casino und 625 üppig ausgestattete und luxuriöse Kabinen, fast 70% davon mit privaten Veranden. Da sich die 800 Servicemitarbeiter nur um 1250 Gäste zu kümmern haben, bleiben für die Gäste auf der Oceania Marina keine Wünsche offen.

Kabinenausstattung
Alle Kabinen sind grosszügig bemessen und bieten ultimativen Luxus. Das Interieur zeichnet sich durch traditionelles Hartholz, edle Stoffe, hochwertiges Mobiliar und Originalkunstwerke aus. Die moderne Farbpalette schafft mit angenehmen Erdtönen, Meeres- und Himmelblau ein beruhigendes Ambiente. Die Kabinen sind ausgestattet mit einem «Prestige Tranquility» Bett für himmlisches Schlafvergnügen, Minibar mit kostenfreien alkoholfreien Getränken, TV, DVD, Satellitentelefon, Safe, Föhn, Bademäntel, Hausschuhe, Sitzbereich, Bad mit Dusche, Teakholz-Veranda (ab Kategorie Veranda und höherwertig).

Sport, Entspannung und Beauty
Zum Entspannen steht ein beheizter Pool und drei Whirlpools zur Verfügung.
Wer sich sportlich betätigen möchte, kann dies mit Shuffleboard oder auf dem Golf-Putting-Green. Ein ganz besonderes Spa-Erlebnis bietet der Canyon Ranch SpaClub®. Die Herzstücke der Canyon Ranch Philosophie sind gesundes Leben und spirituelles Bewusstsein. Geniessen Sie eine Stone- oder Thai Massage. Im hochmodernen Fitnesscenter können Aerobic, Pilates oder Yoga Kurse belegt werden. Der Eintritt in den Canyon Ranch SpaClub® setzt ein Mindestalter von 18 Jahren voraus.

Unterhaltung
Auf den Schiffen der Oceania Flotte wird Ihnen jeden Abend erstklassige Unterhaltung geboten. Sei es ein Musical oder Bühnenshow mit renommierten Künstlern, ein Jazzabend in der Martinis Bar, ein klassisches Streichquartett oder Tanz in der Horizons Bar. In der Bibliothek, in klassischem englischem Ambiente, erwarten Sie mehr als 2000 Bücher und Zeitschriften. Das Casino im Monte-Carlo-Stil bietet Blackjack, Roulette und Poker für Ihr Spielvergnügen.

Kulinarisches und Mahlzeiten
Die Küche von Oceania Cruises unter der Leitung des weltbekannten Meisterkochs Jacques Pépin gilt als eine der besten auf hoher See. Die erstklassigen Gourmet-Restaurants begeistern selbst die verwöhntesten Geniesser und warten mit einer bemerkenswerten Auswahl an Optionen auf, die von europäischer Küche über authentische italienische Spezialitäten bis hin zu traditionellen Steakgerichten reichen. Sie speisen in sämtlichen Restaurants an Bord kostenfrei und geniessen ausserdem freie Platzwahl. So können Sie Ihre Mahlzeiten völlig frei planen und diese, wo und wann Sie wünschen geniessen.

Deckplan

Klicken Sie für eine grössere Ansicht

Technische Daten

Baujahr 2011
Letzte Modernisierung 2020
Kategorie 5*****
BRT 66.084
Länge 240 m
Breite 32 m
Passagiere 1250
Besatzung 800
Kabinen 625
Passagierdecks 11
Bordsprache Englisch
Bordwährung USD, Kreditkarten
Stromspannung 110 / 220 V
Reederei Oceania Cruises

Unsere Leistungen

  • Kreuzfahrt mit Vollpension an Bord
  • Flüge Zürich–Kopenhagen/Oslo–Zürich
  • Transfers gemäss Programm
  • Bordguthaben USD 300.– pro Person
  • Extra-Bordguthaben USD 100.– pro Kabine
  • Unlimitierte alkoholfreie Getränke auf dem Schiff
  • Trinkgeld
  • Stadtrundfahrt in Kopenhagen & Oslo
  • Mittelthurgau-Reiseleitung ab 18 Gästen

Nicht inbergriffen

  • Auftragspauschale pro Person CHF 20 (entfällt bei Buchung übers Internet)
  • Persönliche Auslagen und Getränke
  • Kombinierte Annullationskosten- und Extrarückreiseversicherung

    Clubrabatt

    • Excellence Clubmitglieder mittelthurgau.ch/club CHF -60.–

    Zuschläge

    • Alleinbenützung alle Kategorien auf Anfrage
    • Flüge in Business Class auf Anfrage
    • Klimaneutral reisen, Stiftung myclimate CHF 16.–

    Wählen Sie Ihre Ausflüge

    • Ausflugspaket inkl. Mittelthurgau-Reiseleitung CHF 790.–
    • Das Ausflugspaket kann nur im Voraus gebucht werden (Mindestteilnehmerzahl: 18 Gäste)

    Was Sie noch wissen müssen

    Schweizer Bürger benötigen einen bis 6 Monate nach Rückreise gültigen Reisepass (US-Reederei). Individueller Landgang in Russland nur mit zusätzlichem russischem Einzelvisum möglich. Bordsprache Englisch. Programmänderungen vorbehalten.

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: