Hvar
Reise gemerkt
Venedig > Hvar > Dubrovnik > Kotor > Korfu > Itea > Kanal von Korinth > Nafplio > Hydra > Athen(Piräus)

Le Bougainville: Von Venedig nach Athen

Sie erreicht die wahren Schätze an der Adria und in der Ägäis – die kleine, exquisite Le Bougainville. Begleiten Sie uns zu kleinen Häfen und Orten von einzigartiger Magie. Dazu – die eindrucksvolle Passage des Kanals von Korinth.

9 Tage ab CHF 4'295.–
  • Fr. 1500.– Rabatt pro Person

Abreisedaten:

03.09. – 11.09.20 Do - Fr CHF 4'295.–
Buchungscode: gpovce1
Tag 1 Zürich > Venedig/Italien
Flug mit Swiss von Zürich nach Venedig. Auf einer Stadtführung zeigen wir Ihnen die schönsten Orte der Lagunenstadt. Bewundern Sie den Dogenpalast und den Markusdom oder die Paläste aus Renaissance und Gotik am Canale Grande. Es bleibt Zeit für eigene Unternehmungen, um das Flair Venedigs zwischen Kanälen, Brücken und engen Gassen selbst zu erkunden. Transfer zum Hafen. Die Le Bougainville heisst Sie willkommen und legt um 18 Uhr ab.

Tag 2 Hvar/Kroatien
Willkommen auf Kroatiens sonnenreichster Insel an der türkisblauen, kristallklaren Adria. Am Hafen reiht sich die Le Bougainville in die Reihe der schicken Jachten ein. Es duftet nach Pinien, Lavendel und anderen Kräutern. Idyllisch-schöne Buchten und Traumsttrände machten Hvat zum bevorzugten Ort für den Jetset. Seit der Antike baut man hier Wein und Oliven an. Palmen säumen die Uferpromenade. Durch die venezianisch geprägte Altstadt ziehen sich malerische Gassen mit hübschen Cafés und Restaurants, darüber thront die stolze Festung Španjola. Entdecken Sie Hvar auf eigene Faust. Aufenthalt 14:30 bis 20:00 Uhr.

Tag 3 Dubrovnik/Kroatien
Hinter traumhaft schönen mediterranen Naturlandschaften und vorgelagerten Inseln erwartet Sie eine der bezauberndsten Altstadtkomplexe Europas. Dubrovniks Schönheit brachte ihr den Namen «Perle der Adria» ein. Die bewegte Geschichte der Stadt reicht ins 3. Jh. vor Christus zurück. Stadtrundgang* über die historische Stadtmauer aus dem 7. Jh. und durch die UNESCO-geschützte Altstadt. Aufenthalt 7:30 bis 23 Uhr.

(1) Ausflug Dubrovnik*
Das antike Ragusa, das heutige Dubrovnik ist Ziel des heutigen Ausflugs. Eine wehrhafte Mauer umschliesst die autofreie Altstadt mit ihren engen Gassen, kleinen und grossen Plätzen, schmucken Brunnen, Klöstern, Kirchen und dem Rektoren-Palast der Republik Ragusa. Im Anschluss an den geführten Rundgang unternehmen Sie einen Spaziergang auf der Stadtmauer. Von hier öffnet sich der Blick auf Dubrovnik, das Meer und die umliegenden Berge.
Ausflug ca. 9 bis 13 Uhr.

Tag 4 Kotor/Montenegro
Die Le Bougainville kreuzt 30 Kilometer tief in die stille, magisch-schöne Bucht von Kotor, das «Juwel Montenegros». Kotor liegt im hintersten Winkel der Bucht. Es schmiegt sich an die steilen Kalksteinfelsen des Bergmassivs. Der Charme der venezianischen Renaissance und des österreichischen Barocks liegt über dem Hafenstädtchen. Sein mittelalterlicher Stadtkern wurde nach dem Erdbeben von 1979 restauriert. Die Bucht und ihre historischen Stätten sind Teil des Natur- und Kulturerbe der Menschheit. Uferfahrt* durch die Bucht und Führung in der Altstadt von Kotor. Aufenthalt 7:30 bis 17 Uhr.

(2) Ausflug Kotor*
Der Ausflug beginnt mit einem Rundgang durch die malerische Altstadt von Kotor, deren drei Stadttore die Gassen autofrei halten und die Atmosphäre aus venezianischer Zeit wiederbeleben. Die Uferstrasse führt nach Perast, das zu den schönsten Barock-Städten der Adria zählt. Ihren einstigen Reichtum verdankt die Stadt ihrer Flotte, die seinerzeit grösser war als jene Dubrovniks. Mit kleinen Booten setzen Sie zum Bijou der Bucht über – der Kircheninsel Frau vom Felsen «Gospa od Škrpjela». Hunderte Votivtafeln zeugen von der maritimen Geschichte der Stadt. Zurück auf dem Festland setzen Sie die Umrundung des einzigen Fjords Südeuropas fort.
Ausflug ca. 13 bis 18 Uhr

Tag 5 Korfu/Griechenland
Korfu, das antike Kerkyra, ist eine echte Schönheit. Ihr ausgeglichen mildes Klima beschert ihr ein immergrünes Antlitz zwischen sanften Hügeln, Klöstern, Bergdörfern und den Stränden am Ionischen Meer. Ihre Hauptstadt ist ein wahres Freilichtmuseum der Geschichte. Ausflug* zum kunstvollen Achilleion, dem pompejischen Sommerpalast der Kaiserin «Sissi», die ebenfalls die Vorzüge der Insel zu schätzen wusste. Der Palast zeigt ausdrucksstarke Skulpturen des griechischen Helden Achilles. Anschliessend Fahrt nach Kerkyra (Korfu-Stadt) und Stadtbesichtigung. Aufenthalt 12 bis 19 Uhr.

(3) Ausflug Achilleion-Palast & Korfu Stadt*
Fahrt nach Gastouri und Besichtigung des Achilleion, dem Sommerpalast der Kaiserin Elizabeth von Österreich. Im Laufe ihrer vielen Aufenthalte entwickelte «Sissi» eine tiefe Zuneigung zur Insel und liess hier eine venezianische Villa in einen Palast umwandeln. Das Achilleion ist eine märchenhafte, gewaltige Residenz mit beeindruckenden Innenräumen. Der idyllische Garten mit seinen Skulpturen ist dem sagenumwobenen und unbesiegbaren griechischen Helden Achilles gewidmet, für den Sissi schwärmte. 1907 ging der Achilleion in den Besitz von Kaiser Wilhelm II. über. Weiterfahrt nach Kerkyra (Korfu-Stadt) – eine der schönsten Städte Griechenlands. Erkunden Sie das Liston-Gebäude und die Esplanade zwischen der Festung und der Altstadt. In der St.-Spyridonkathedrale bekommen Sie einen interessanten Einblick in die Traditionen der orthodoxen Kirche. Von hier spazieren Sie durch die Altstadt bis zum lebendigen Zentrum, dem Iroon-Platz. Ausflug ca. 13 bis 17 Uhr.

Tag 6 Itea und Delphi/Griechenland
Itea ist eine typische griechische Kleinstadt am Golf von Korinth. Von hier ist es nicht weit zur weltberühmten archäologischen Fundstätte Delphi, jender untergegangenen Stadt im antiken Griechenland, die vor allem für ihr Orakel bekannt war. Die Ausgrabungen gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO. Itea liegt in einer fruchtbaren Küstenebene, wo sich Griechenlands grösster zusammenhängender Olivenhain mit ca. 500.000 Olivenbäumen befindet. Aufenthalt 11 bis 18 Uhr.

(4) Ausflug Delphi*
Delphi ist eine Stadt am Fusse des Gebirgsmassivs Parnass im Süden des griechischen Festlands. Hier befindet sich der Apollontempel aus dem 4. Jh. v. Chr. Einst beherbergte er ein legendäres Orakel. Der weitläufige archäologische Komplex umfasst die Überreste der Heiligtümer des Apollon und der Athena Pronaia, ein antikes Stadion und ein Theater. Im archäologischen Museum von Delphi sind die Artefakte ausgestellt, die man in den Ruinen fand. Erkunden Sie das antike Griechenland auf diesem Ausflug zum geheimnisvollen Delphi. Ausflug ca. 13 bis 17 Uhr.

Tag 7 Die Passage des Kanals von Korinth
Es sind spektakuläre sechs Kilometer, wenn die 18 Meter breite Le Bougainville den Kanal von Korinth passiert. Die künstliche Wasserstrasse aus dem Jahr 1893 ist eine technische Meisterleistung. Schon vor 2‘500 Jahren planten die alten Griechen einen Passierweg zwischen dem griechischen Festland und dem Peloponnes. Doch erst vor 125 Jahren gelang das Vorhaben. Die Fahrwasserbreite beträgt nur 24,6 Meter, gut eine Stunde dauert die Passage, die nur in eine Richtung möglich ist. Gewaltig wirken die fast senkrecht bis zu 60 Meter aufragenden Kanalwände über der schmalen fadengeraden Wasserlinie.

Nafplion/Griechenland
Die schönste Stadt des Peloponnes ist ohne Frage Nafplion mit seinen verwinkelten Altstadtgassen, idyllischen Plätzen und den unzähligen Tavernen und Cafés. Von hier eröffnet sich Ihnen die Gelegenheit, zwei ganz besondere antike Orte zu entdecken: das majestätische Theater von Epidauros und die Stadt Mykene. Das verblüffend gut erhaltene Theater, dessen Sitzreihen aus weissem Kalkstein über zwanzig Meter in die Höhe ragen, ist für seine vollendete Akustik berühmt. In Mykene, der Königsstadt der Atriden, begeben Sie sich auf die Spuren von zwei mythisch-tragischen Figuren der griechischen Antike. Aufenthalt 12 bis 23:59 Uhr.

(5) Ausflug Epidauros und Mykene*
Ausflug ca. 13 bis 17 Uhr

Tag 8 Hydra/Griechenland
Staunen Sie über ein kleines Eiland, das schon Chagall und Picasso verzauberte. Auf Hydra gibt es keinen Flughafen, keine Autos, kein Nachtleben. Dafür viel Kunst und Kultur-Prominenz, ein entspannt-gemächlicher Lebensstil der rund 2000 Einwohner. Statt Taxis warten Esel am Hafenkai. Plstikstühle oder Beton sind auf Hydra verboten. Ein paar prächtige Villen am Hang erinnern an die Blütezeit von Handel und Schifffahrt, die Hydra im späten 18. Jh. Macht und Wohlstand bescherte. Die Flotte Hydras trug im Befreiungskrieg Griechenlands gegen die Türken entscheidend zum Sieg bei. Geniessen Sie heute einfach das Treiben an der Uferpromenade an der Bucht und den Blick auf das azurblaue Meer. Aufenthalt 11 bis 23 Uhr.

Tag 9 Piräus (Athen)/Griechenland > Zürich
Nach dem Frühstück Abschied von der Le Bougainville am alten Athener Hafen von Piräus. Transfer in die Hauptstadt Griechenlands und Stadtführung per Bus und zu Fuss mit Besuch der Akropolis. Athen – die Stadt, in der die Demokratie, die Wissenschaften und die schönen Künste in die Welt kamen, die Stadt der Geschichte und der antiken Kultur des Panthenon, der Akropolis, der Antiken Agora. Heute ist Athen eine moderne Metropole. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Zürich.

* Ausflugspaket

Le Bougainville *****

Le Bougainville

  • BLUE EYE Lounge
  • Innovatives Design
  • Brandneue Luxus-Yacht

Mit ihrer modernen, umweltfreundlichen Technik, Kabinen mit exzellentem Design und grossen Suiten mit Fensterfronten und zum Meer hin weit geöffneten Lounges, bietet Ihnen diese neue Yacht von kleiner Grösse mit nur 92 Kabinen und Suiten ein einmaliges Kreuzfahrterlebnis.

Le Bougainville, das dritte Schiff der neuen Bauserie, verkörpert das für PONANT typische, einzigartige Ambiente mit der feinen Mischung aus Eleganz, Intimität und Komfort.

An Bord des Schiffs, das unter französischer Flagge fährt, geniessen Sie das einmalige Erlebnis, eine immer breitere Palette an Reisezielen in ethnisch-schickem Ambiente zu genießen, mit einem Service auf höchstem Niveau.

Eine gewisse Idee von Luxus, geprägt von Authentizität und der Passion für Reisen.

Kabinenausstattung
Die zwischen 19 m² und 45 m² grossen Kabinen und Suiten an Bord sind umfassen ausgestattet. Sie finden in Ihrer Kabine alle Annehmlichkeiten wie Klimaanlage (indiv. einstellbar), Doppelbett oder zwei getrennt stehende Betten, Minibar, Flachbildfernseher, Ipod-Docking Station, Schreibtisch, Safe, Bad mit separatem WC, Haarfön, Telefon, 110/220 Volt Steckdosen, 24-Stunden Room-Service sowie Wireless Internet Anschluss.

Öffentliche Bereiche
Ein 140m² grosser Empfangsbereich mit:
•Rezeption/Conciergerie
•Ausflugsschalter
•Bordverwaltung
•Verkaufsbüro
•50m² grosse Boutique mit einer Auswahl an Kleidung, Schmuck, Schönheitspflegemittel, Postkarten und Accessoires
•Für Personen mit eingeschränkter Mobilität zugänglichen Einrichtungen.

Eine neue hydraulisch ausfahrbare Marina:
•Wesentlich leichteres Einschiffen und Auschiffen als auf anderen Kreuzfahrtschiffen
•Erleichterter Zugang zu den Zodiacs und Anlandung während der Expeditionen
•Baden im Meer und verschiedene Aktivitäten direkt vom Schiff aus (Kajak, Paddeln, Tauchen etc.)

Ein Pooldeck mit:
•Infinity Pool
•Angenehmem Sonnendeck
•Bar und Lounge im Freien mit Sofas und Sesseln

Eine 200m² grosse Main Lounge, in der alle Passagiere Platz haben.

Ein Theatersaal mit 188 Sitzplätzen, ausgestattet mit:
•Spitzentechnologie im Bereich Licht und Akustik
•Einer LED-Wand im Bühnenhintergrund zur Ausstrahlung in sehr hoher Auflösung.

Kulinarisches und Mahlzeiten
Als wesentlicher Bestandteil der französischen Kultur nimmt die exquisite Küche auch an Bord des neuen Schiffs einen zentralen Platz ein.
Im 260m² grossen Panorama-Restaurant am Heck auf Deck 4 finden alle Passagiere gleichzeitig Platz. Anders als auf unseren anderen Schiffen finden Sie in diesem nach aussen offenen Restaurant ein Buffet mit Salaten, Desserts und verschiedenen Käsesorten. Warme Gerichte werden von unseren diskret-aufmerksamen Serviceteam am Tisch serviert.
Das Grill auf Deck 3 bietet im legeren Ambiente frisch Gegrilltes, verschiedene Salate und Desserts.

Deckplan

Klicken Sie für eine grössere Ansicht

Technische Daten

Baujahr 2019
Kategorie 5*****
BRT 9900
Länge 131 m
Breite 18 m
Durchschnittsgeschwindigkeit 13 Knoten
Passagiere 184 Gäste
Passagierdecks 4 Gästedecks
Balkon-Kabinen 92
Crew 110
Bordsprache Französisch und Englisch
Bordwährung EURO, Kreditkarte
Stromspannung 110 / 220 V
Flagge Frankreich
Reederei PONANT

Unsere Leistungen

  • Flug mit Swiss Zürich–Venedig/Athen–Zürich
  • Transfers gemäss Progamm
  • Stadtrundgang Venedig und Athen
  • Kreuzfahrt mit Vollpension an Bord, inkl. Hafentaxen
  • Alle Getränke zu den Mahlzeiten, an der Bar, aus der Minibar (ausser einige Premium-Alkoholsorten)
  • Kapitäns Willkommens-Cocktail und Galadinner
  • 24-Stunden Kabinen-Service
  • Unlimitiertes WiFi an Bord
  • Wassersportaktivitäten
    • Ausfahrbare Marina zum Baden direkt vom Schiff aus (wetterabhängig)
  • BLUE EYE Unterwasser-Lounge
  • Mittelthurgau-Reiseleitung

Nicht inbegriffen

  • Auftragspauschale pro Person Fr. 20.– (entfällt bei Buchung übers Internet)
  • Persönliche Auslagen
  • Trinkgeld (ca. EUR 12.– p.P./Nacht)
  • Kombinierte Annullationskosten- und
    Extrarückreiseversicherung

Clubrabatt

Zuschläge

  • Alleinbenützung alle Kategorien auf Anfrage
  • Flüge in Business Class auf Anfrage

Wählen Sie Ihre Ausflüge

  • Exklusives Ausflugspaket (*), mit 5 deutschsprachig geführten Ausflügen (Vorausbuchung notwendig, Preisänderungen vorbehalten) CHF 355.–

Was Sie noch wissen müssen

Schweizer Bürger benötigen einen bis mind. 6 Monate über das Rückreisedatum gültigen Reisepass.

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: